Basisdienstleistungen


Viele Gemeinden Österreichs sind trotz hoher Lebensqualität mit Herausforderungen wie Abwanderung, Überalterung der Bevölkerung und Ausdünnung der öffentlichen Infrastruktur konfrontiert.

Nur ein vielfältiges Maßnahmenbündel kann diesen Entwicklungen entgegenwirken und den Zukunftsraum Land als attraktiven Wohn- und Arbeitsraum für die nächsten Generationen sicherstellen.

Die Maßnahme „Basisdienstleistungen und Dorferneuerung in ländlichen Gebieten“ im Programm für die Ländliche Entwicklung 2014-2020 leistet durch vielschichtige Ansatzpunkte einen wichtigen Beitrag. Dafür stehen über die Periode 2014-2020 insgesamt ca. 717 Mio. Euro an öffentlichen Mitteln zur Verfügung. Das entspricht rund 9 % des Gesamtprogrammvolumens.

Ziel der Maßnahme ist es die Attraktivität der ländlichen Regionen als Wirtschafts-, Lebens-, Wohn-, Erholungs- und Naturraum nachhaltig weiter zu entwickeln und die Aufrechterhaltung der infrastrukturellen Grundversorgung zu unterstützen.

Neben der Sicherstellung, Entwicklung und dem Ausbau von lokalen Infrastrukturen und lokalen Basisdienstleistungen sind Aktivitäten zur Erhaltung und Verbesserung des kulturellen und natürlichen Erbes zentrale Bestandteile dieser Maßnahme.