Netzwerk Zukunftsraum Land
Netzwerk Zukunftsraum Land

Rückblick auf den Kick-Off der Operationellen Gruppen 2019

Themenbereich
Innovation

14.11.2019

Seit dem ersten Aufruf zur Einreichung von Projekten im Rahmen der  Europäischen Innovationspartnerschaft für landwirtschaftliche Produktivität und Nachhaltigkeit (EIP-AGRI) 2015 haben sich inzwischen 30 Operationelle Gruppen gefunden. Die letzten 12 Gruppen des vierten und damit erfolgreichsten Aufrufs haben erst vor Kurzem ihre Arbeit begonnen. Dementsprechend groß war bei diesen Gruppen der Bedarf insbesondere im Zusammenhang mit der Klärung von technischen Abwicklungsfragen zur Innovationsförderung. Um diese zu beantworten lud das Netzwerk Zukunftsraum Land am 6. November Vertreterinnen und Vertreter aller neu gestarteten Operationellen Gruppen nach Wien ein, um dort gemeinsam mit der bewilligenden Stelle etwaige Unklarheiten zu beseitigen und sich gegenseitig kennen zu lernen.

Der Einladung folgten fast alle der neu gestarteten Operationellen Gruppen, unter ihnen auch eine Projektkoordinatorin und ein Projektkoordinator, welche bereits in vorigen EIP-Projekten Erfahrung mit der technischen Abwicklung von EIP-AGRI sammeln konnten. Diese konnten durch ihr Wissen und Erfahrungen spannende praxisnahe Einblicke gewähren. Hauptadressaten der Fragen waren jedoch die Vertreter der bewilligenden Stelle. Sie beantworteten in der Diskussion wie auch in bilateralen Gesprächen die Fragen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Doch nicht nur die Beantwortung von Fragen und die technische Abwicklung standen im Fokus, auch das gegenseitige Kennenlernen und der Erfahrungsaustausch nahmen einen wichtigen Platz in der Veranstaltung ein. Gerhard Pretterhofer, Maßnahmenverantwortlicher für die Umsetzung der EIP-AGRI im BMNT, fasst die Veranstaltung mit den folgenden Worten zusammen: „Mir ist es wichtig, dass ich die Projektkoordinatorinnen und -koordinatoren auch persönlich kennenlerne, immerhin werden wir in den nächsten Jahren öfter miteinander zu tun haben. Die Veranstaltung vom Netzwerk Zukunftsraum Land hat dazu eine optimale Gelegenheit geboten.“