Rural Toolkit: Überblick über die Förderlandschaft auf europäischer Ebene

Themenbereich
Innovation
Land & Forst
Umwelt & Klima
Leader & Regionen

07.02.2024

Das Joint Research Centre (JRC) hat im Auftrag der Europäischen Kommission das Rural Toolkit als eines der Schlüsselelemente in der Umsetzung des ländlichen Aktionsplans („Rural Action Plan“) im Rahmen der Langzeitvision für ländliche Gebiete in der EU („Long-term vision for rural areas“) vorgestellt. Das Online-Event (inklusive Live-Demo) wurde aufgezeichnet und kann hier nachgesehen werden: Rural toolkit launch event - Streaming Service of the European Commission (europa.eu).

Das Rural Toolkit stellt einen umfassenden Leitfaden für EU-Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten für ländliche Gebiete in der Europäischen Union dar. Ziel ist es, lokalen Behörden, Institutionen und Interessenträger:innen, Unternehmen und Einzelpersonen dabei zu helfen, bestehende EU-Mittel, Programme und andere Finanzierungs- und Unterstützungsinitiativen zu ermitteln und zu nutzen und so die Entwicklung in ländlichen Gebieten in der EU zu fördern.

Link zur Website: Rural toolkit

Das Tool wurde federführend vom JRC in enger Abstimmung mit der DG REGIO und der DG AGRI erarbeitet und ist in allen EU-Sprachen verfügbar; die GAP und die Kohäsionspolitik wurden im Zusammenhang mit der Förderung ländlicher Gebiete besonders hervorgehoben, es wurde aber auch betont, dass es daneben noch viele andere Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten gibt.
Neben einem „Funding finder“ verfügt das Tool auch über eine EU-Projektlandkarte mit Projekten, die zur Umsetzung eigener Projektideen einladen sollen („Get inspired“). Weitere Best-practice-Projekte können direkt unter JRC-RURAL-TOOLKIT@ec.europa.eu eingemeldet werden.