Menschen drehen an Rädern_jorgen mcleman_shutterstock_148178261
Menschen drehen an Rädern_jorgen mcleman_shutterstock_148178261

Feed-Back zum ÖPUL- und AZ-Beteiligungsprozess

Analyse der Stakeholder-Partizipation 2019 - 2021


Partizipationsprozesse stellen einen wesentlichen Beitrag zur besseren Einbindung der von einem Thema betroffenen Akteurinnen und Akteure dar und tragen zur Erarbeitung ausgewogener Entscheidungsgrundlagen bei. Daher wurde zur Erstellung des Österreichischen Agrarumweltprogramms (ÖPUL) und der Ausgleichszulage (AZ) für die Periode 2023 bis 2027 ein Beteiligungsprozess lanciert, der die wesentlichen Stakeholder aus den Bereichen Interessensvertretung, Verwaltung, NGOs, Abwicklung, Wissenschaft sowie des Landwirtschafts- und Umweltbereichs integrierte.

In den Jahren 2019 bis 2021 setzte das Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus (BMLRT) eine Vielzahl an Aktivitäten, um Ideen zum Agrarumweltprogramm und zur Ausgleichszulage für die Programmperiode 2023+ zu sammeln. In zahlreichen Expertinnen- und Expertengruppen und Fachdialogen wurde der jeweils aktuelle Stand zu ÖPUL und AZ zur Diskussion gestellt. Zudem wurde die Möglichkeit geboten, Stellungnahmen zu wesentlichen Teilen des LE-Programmtextes abzugeben und so zur Ausarbeitung des Programms beizutragen.

Im Rahmen einer Online- Umfrage und von vertiefenden Interviews wurden Teilnehmerinnen und Teilnehmer des abgehaltenen Partizipationsprozesses zu ÖPUL und AZ nunmehr um Feedback zur erfolgten Beteiligung gebeten. Dieses Feedback soll es ermöglichen, den Prozess zu bewerten und Erkenntnisse zur Verbesserung zu gewinnen. Ziel ist zu erfassen, wie zufrieden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit dem Prozessablauf und den Möglichkeiten zur Meinungsäußerung sind, wie zielgerichtet ihrer Ansicht nach der Meinungsaustausch erfolgte und welche Wünsche sie für kommende Partizipationsprozesse haben.

Den ausführlichen Bericht ebenso wie Zusammenfassungen der wesentlichsten Ergebnisse der Online-Umfrage, der vertiefenden Interviews und der daraus abgeleiteten Empfehlungen für künftige Partizipationsprozesse finden Sie im Download-Bereich auf der rechten Seite.