Naturschauspiel Obstgarten

Themenbereich
Umwelt, Biodiversität, Naturschutz
Basisdienstleistungen, Leader, Gemeinden

Untergliederung
Umweltschutz
Bildung & Lebenslanges Lernen

Projektregion
Burgenland

Lokale Aktionsgruppe
LAG südburgenland plus

LE-Periode
LE 07–13

Projektlaufzeit
2009-2011

Projektkosten gesamt
72.000

Projektträger
Verein Mostidylle Südburgenland

LE 07–13 Angaben

Themenbereich (Untergliederung): Leader (Umwelt und Naturschutz)
Themenbereich (Untergliederung): ÖPUL und Umwelt (Bildung)
LAG (lokale Aktionsgruppe): südburgenland plus
Maßnahme: M412 - M323

Kurzbeschreibung

In den letzten Jahren hat der Verein Mostidylle Südburgenland gemeinsam mit dem Naturschutzbund Burgenland und dem Naturpark Raab den Obstsortenerhaltungsgarten für das gesamte Burgenland in Kalchberg aufgebaut. Es ist dies ein Naturprojekt mit nationaler Bedeutung. Der Sortengarten gehört mittlerweile zu den größten Erhaltungsgärten in Österreich.
Dieser Sortengarten soll nun mit Leben erfüllt und für die Öffentlichkeit noch attraktiver gestaltet werden. Natur und Tourismus sollen sich nebeneinander ergänzen. Bei Führungen auf dem Erlebnisweg durch den Garten sollen die Besucher für Naturschutzthemen und alte Obstsorten sensibilisiert werden. Die Mehrsprachigkeit im Naturpark Raab-Örseg-Goricko soll dabei nicht zu kurz kommen.
Ziel ist es, den Sortengarten durch die Errichtung von Themenstationen und über bewusstseinsbildende Aktivitäten zu attraktivieren um damit ein einzigartiges „Naturschauspiel Obstgarten“ (Sortengarten, Mostothek und Apfelweg) im Naturpark Raab zu verankern.

Ausgangssituation

Von 2005 bis 2008 wurde im Naturpark Raab unter Mithilfe des Naturschutzbundes Burgenland und der Mostidylle Südburgenland das Obstparadies mit den Teilbereichen Sortengarten, Mostothek und Apfelweg aufgebaut und um ein Informationshaus ergänzt. Gerade der Sortengarten ist ein Naturprojekt mit nationaler Bedeutung. Mit seinen 256 Obstsorten gehört er mittlerweile zu den größten Erhaltungsgärten in Österreich.
Nun soll der Sortengarten mit Leben erfüllt und damit natur-touristisch genutzt werden. Handlungsbedarf besteht bei den Erlebnisstationen, von denen es nur vereinzelte in uneinheitlichem Erscheinungsbild gibt oder bei der Bedienung der mehrsprachigen Zielgruppe im Dreiländernaturpark.

Ziele und Zielgruppen

Ziel ist es, den Sortengarten durch die Errichtung von Themenstationen und über bewusstseinsbildende Aktivitäten zu attraktivieren um damit ein einzigartiges „Naturschauspiel Obstgarten“ (Sortengarten, Mostothek und Apfelweg) im Naturpark Raab zu verankern.
Die Stationen sollen ermöglichen, dass jeder Besucher Natur bewusst hören, sehen, riechen, begreifen, schmecken und verstehen kann. Das Informationsmaterial und die Veranstaltung zielen auf die Bewusstseinsbildung ab.

Projektumsetzung und Maßnahmen

Maßnahmen:
• Errichtung von Erlebnisstationen:
Hör- u. Sprechrohr, um mit der Natur zu kommunizieren
4eckiger Jahreszeitenturm auf einem Kraftpunkt, um die 4 Jahreszeiten zu symbolisieren
Installationen von Mikrofonen in den Nistkästen und Übertragung in den Seminarraum
Holzliegen, Trockensteinmauern, Klassenzimmer, Schaubienenstock, Obstenergietankstelle, Holzapfel…
Mikrofone in Vogelnestern…)
• Bereitstellung von mehrsprachigem Infomaterial (Broschüren, Plakate, Homepage…)
• Durchführung von PR-Maßnahmen (Medienkooperationen, Inserate etc.)