Biodiversität & LEADER

Themenbereich
Umwelt, Biodiversität, Naturschutz
Basisdienstleistungen, Leader, Gemeinden

Untergliederung
Naturschutz
Biodiversität
Klimaschutz
LEADER
Neue Finanzierungsformen

Projektregion
Burgenland
Kärnten
Niederösterreich
Oberösterreich
Salzburg
Steiermark
Tirol
Vorarlberg
Wien

LE-Periode
LE 14–20

Projektlaufzeit
2015-2017 (geplantes Projektende)

Projektkosten gesamt
€ 108.099,00

Fördersumme aus LE 14-20
€ 108.099,00

Massnahme
Basisdienstleistungen und Dorferneuerung in ländlichen Gebieten

Teilmassnahme
7.6 Förderung für Studien und Investitionen im Zusammenhang mit der Erhaltung, Wiederherstellung und Verbesserung des kulturellen und natürlichen Erbes von Dörfern, ländlichen Landschaften und Gebieten mit hohem Naturwert, einschließlich der dazugehörigen sozioökonomischen Aspekte, sowie Maßnahmen zur Förderung des Umweltbewusstseins

Vorhabensart
7.6.1. a) B Studien und Investitionen zur Erhaltung, Wiederherstellung und Verbesserung des natürlichen Erbes - Naturschutz

Projektträger
Umweltdachverband Gmbh

Kurzbeschreibung

Im Rahmen des Projekts „Biodiversität und LEADER“ steht die Konkretisierung der bisher initiierten Vorhaben im Fokus. Der Umweltdachverband begleitet wieder gemeinsam mit der ÖAR Regionalberatung fünf Pilotregionen bei der Vernetzung und Initiierung von Projekten zum Schutz von Biodiversität und Kulturlandschaft. Wesentlicher Bestandteil dieser Zusammenarbeit ist die Fortsetzung der Vernetzungstreffen in den Pilotregionen für Biodiversität. Ein weiterer Schwerpunkt des Projekts ist die Zusammenarbeit mit den BiodiversitätsbotschafterInnen. Zudem wird die Vortragsreihe „Regional & wertvoll – Biodiversitätsschutz lohnt sich!" fortgeführt. Den Abschluss des Projekts bildet im Frühjahr 2017 eine nationale Vernetzungskonferenz bei der unter anderem die Präsentation von Best Practice-Beispielen weitere LEADER-Regionen und lokale AkteurInnen anregen soll, Biodiversität und Naturschutz als wichtige Komponenten der Regionalentwicklung zu verankern.

Ausgangssituation

Biodiversität und Kulturlandschaft bilden in vielerlei Hinsicht wichtige Bausteine einer ländlichen Entwicklung. Aber nicht nur die Landwirtschaft profitiert von Biodiversität. So ist beispielsweise eine intakte und gepflegte Kulturlandschaft in vielen Regionen Österreichs Alleinstellungsmerkmal im Tourismus oder auch ein Kriterium für Zuzug und somit für Bevölkerungswachstum. Das Projekt wurde initiiert um die Synergien von Biodiversitätsschutz und Regionalentwicklung sichtbar zu machen und die Vernetzung von LEADER- und Naturschutz-AkteurInnen anzukurbeln. Durch Verbreitung von Best Practice-Beispielen und Abhaltung von Veranstaltungen sowie Vorträgen soll die Integration von Biodiversität in LEADER gestärkt werden.

Ziele und Zielgruppen

Ziele:
  • Die lokalen Akteurinnen und Akteure sowie die LEADER-Stakeholder werden über die Möglichkeiten und Synergien von Biodiversität und LEADER informiert und in ihrer Motivation gestärkt, Biodiversität und Naturschutz in der Regionalentwicklung zu verankern.
  • Die Vernetzung und der Erfahrungsaustausch zwischen den lokalen Naturschutzakteurinnen und -akteuren sowie den LEADER-Regionen-Verantwortlichen werden intensiviert, auch außerhalb der Pilotregionen.
  • Naturschutz- und Kulturlandschaftsakteurinnen und -akteure sind sich vermehrt über die Möglichkeiten des Biodiversitätsschutzes über LEADER bewusst und gehen aktiv auf LEADER-Managerinnen und Manager zu, um Projekte über LEADER einzureichen. 
  • Es werden verstärkt Kooperationen zu Biodiversität zwischen Gemeinden des vielfaltleben-Gemeindenetzes und den LEADER-Regionen angeregt. Zudem werden auch Kooperationen zwischen LEADER-Regionen und Naturparken ermutigt.

Zielgruppen:
  • LEADER-Verantwortliche
  • Biodiversitäts- und Kulturlandschaftsakteurinnen und -akteure
  • Bürgermeisterinnen und Bürgermeister, Umweltgemeinderäte,
  • weitere Gemeindevertreterinnen und -vertreter
  • vielfaltleben-Gemeinden
  • Schutzgebietsmanagerinnen und -manager
  • Vertreterinnen und Vertreter der Verwaltung
  • Interessierte Öffentlichkeit


Projektumsetzung und Maßnahmen

Im Rahmen des Projekts „Biodiversität und LEADER“ steht die Konkretisierung der bisher initiierten Vorhaben im Fokus. Der Umweltdachverband begleitet wieder gemeinsam mit der ÖAR Regionalberatung fünf Pilotregionen bei der Vernetzung und Initiierung von Projekten zum Schutz von Biodiversität und Kulturlandschaft. Wesentlicher Bestandteil dieser Zusammenarbeit ist die Fortsetzung der Vernetzungstreffen in den Pilotregionen für Biodiversität. Ein weiterer Schwerpunkt des Projekts ist die Zusammenarbeit mit den BiodiversitätsbotschafterInnen. Zudem wird die Vortragsreihe „Regional & wertvoll – Biodiversitätsschutz lohnt sich!" fortgeführt. Den Abschluss des Projekts bildet im Frühjahr 2017 eine nationale Vernetzungskonferenz bei der unter anderem die Präsentation von Best Practice-Beispielen weitere LEADER-Regionen und lokale AkteurInnen anregen soll, Biodiversität und Naturschutz als wichtige Komponenten der Regionalentwicklung zu verankern.

Ergebnisse und Wirkungen

Biodiversität ist bereits in einigen LEADER-Regionen als wichtiges Thema verankert. Die Biodiversitätsbotschafterinnen und -botschafter tragen laufend zur Bewusstseinsbildung für die Notwendigkeit von Biodiversitätsschutz auf regionaler Ebene bei. Die Synergien von Biodiversitätsschutz und Regionalenwicklung werden in LEADER-Regionen sichtbar gemacht und der Wert von Natur- und Kulturlandschaften hervorgehoben. Die Vernetzung der relevanten Akteurinnen und Akteure wird laufend vorangetrieben.