Trail–Manager

Entwicklung und Implementierung eines Online Trail Management-, Informations- und BuchungssystemsInnovatives: Management für touristische Linienprodukte

Themenbereich
Innovation

Untergliederung
Wertschöpfung
Tourismus
KMUs, Gewerbe & Wirtschaft
Integration & Soziale Inklusion
Standortentwicklung
Interregionale / Transnationale Kooperationsprojekte
Mobilität
Wissenstransfer
Innovation

Projektregion
Kärnten

Lokale Aktionsgruppe
LAG Großglockner Mölltal - Oberdrautal

LE-Periode
LE 14–20

Projektlaufzeit
01.11.2016-31.12.2017 (geplantes Projektende)

Projektkosten gesamt
140.000,00€

Fördersumme aus LE 14-20
50.000,00€

Massnahme
Zusammenarbeit

Teilmassnahme
16.2 Förderung für Pilotprojekte und für die Entwicklung neuer Erzeugnisse, Verfahren, Prozesse und Technologien

Vorhabensart
16.02.2. a) Unterstützung bei der Entwicklung von innovativen Pilotprojekten im Tourismus - BMWFW

Projektträger
Trail Angels GmbH

Kurzbeschreibung

Das übergeordnete Ziel des gegenständlichen Projektes ist die Entwicklung eines Online Informations-, Management- und Buchungssystems für lineare Produkte im Tourismus, wie Weitwanderwege oder Etappenradwege.

Die Online-Lösung richtet sich dabei im Front-End Bereich an den individuellen Kunden (Wanderer, Radfahrer). Im Admin-Bereich unterstützt das System die Arbeit der Teams in den Buchungscenter und die Integration der regionalen Leistungsträger in das jeweilige Geschäftsmodell. Damit zählen die Betreiber von solchen Produkten, wie Regionen, Tourismusverbände, Reiseveranstalter zu den ausgewählten Zielgruppen.

Die zentrale Maßnahme innerhalb dieses Projektes ist die Entwicklung und praxisnahe Implementierung eines innovativen Trail Informations-, Management- und Buchungssystems.

Ausgangssituation

Auslösender Faktor für die Initiierung dieses Projektes waren die Erfahrungen des Projektträgers im laufenden Trail-Management des international erfolgreichen Alpe-Adria-Trails. Durch die notwendige Implementierung immer individuellerer Trail-Produkte (welche stark nachgefragt werden) hat sich der Arbeitsaufwand im Buchungsmanagement einerseits stetig gesteigert, andererseits bemängelten die Endkunden die fehlende Möglichkeit der Onlinebuchung solcher Produkte. Die Herausforderung bestand daher darin, den individualisierbaren Produktrahmen „die buchbare Etappe“ in einem innovativen Online-System abzubilden, um damit im Buchungscenter ein effizientes Buchungsmanagement sicherzustellen und den Endkunden einen einfachen, online buchbaren Zugang zu den individuellen Produkten zu eröffnen. Mit der erfolgreichen Realisierung dieses Vorhabens besteht darüber hinaus auch die einzigartige Chance der skalierbaren Replizierbarkeit des Systems auf weitere Trails, im Rahmen des Brands www.bookyourtrail.com .

Ziele und Zielgruppen

Mit der erfolgreichen Umsetzung dieses Projektes ergeben sich vielversprechende Möglichkeiten der regional eigenständigen Bewirtschaftung touristischer Linienprodukte, gerade in touristisch weniger entwickelten, peripheren, ländlichen Regionen. Damit können die Steuerbarkeit solcher Projekte in den Regionen gehalten werden und gleichzeitig der durch das Produkt ausgelöste Wertschöpfungsfluss auf die Regionen entlang von Trails fokussiert werden. Damit werden zusätzliche Arbeitsplätze in den Regionen (regionale Buchungscenter) geschaffen und für die partizipierenden regionalen Leistungsträger (Unterkünfte, Mobilitätsdienstleister, Guides, etc.) neue bzw. höhere Einkommen erzielt werden.

Projektumsetzung und Maßnahmen

Die Maßnahmen im Projekt sind sehr stark auf die Entwicklung und die praxisnahe Implementierung des Online Trail Informations-, Management- und Buchungssystems. Der pilothafte Einsatz des Trail Managers am Alpe-Adria-Trail und seine skalierbare Anwendbarkeit auf andere touristische Linienprodukte wie den Alpe-Adria-Radweg sind wesentliche Meilensteine in der Projektumsetzung.

Ergebnisse und Wirkungen

Gegenwärtig wird die aktuelle Version des Trail Managers im Echtzeittest für das Anfrage- und Buchungsmanagement am Alpe-Adria-Trail eingesetzt. Dabei können die bisherigen Zwischenergebnisse wie folgt zusammengefasst werden: nahezu 50% aller Kunden am Alpe-Adria-Trail in Kärnten benutzen bereits die Front End Lösung des Trail Managers. Mit ein Grund für eine Umsatzsteigerung von ca. 20% im Alpe-Adria-Trail Buchungscenter gegenüber dem Vorjahr. Im Back-End wird seitens der MitarbeiterInnen der Trail Manager im Rahmen des Anfrage- und Buchungsprozesses zu 100% genutzt, d.h. der Trail Manager stellt bereits aktuell das zentrale Werkzeug im Trail-Management der Trail Angels dar und unterstützt dessen effizientere Abwicklung (automatisierte Angebote, Buchungsbestätigungen, Rechnungslegung etc.).

Erfahrung

Die Umsetzung der Vision eines Software basierenden Anfrage- und Buchungsmanagements für touristische Linienprodukte hat sich bereits jetzt als erfolgreich erwiesen, wiewohl noch abschließende Meilensteine im Projekt ausstehen. Als kritisch erwiesen hat sich die extrem hohe Komplexität in der Projektumsetzung erwiesen. In zukünftigen Projekten können noch exaktere inhaltliche Zielvorgaben und Meilensteinplanungen, sowie weiter gefasste Zeitpläne einen noch stringenteren Projektfortschritt unterstützen.