DEUTSCH | ENGLISH
  • zur Ergebnisliste
    Erweiterte Suche LE 14–20
    nach Maßnahmen Vorhabensarten

    Brücken 16/17

    Themenbereich
    Basisdienstleistungen, Leader, Gemeinden

    Untergliederung
    Kultur
    LEADER

    Projektregion
    Steiermark

    Lokale Aktionsgruppe
    LAG Mariazellerland Mürztal

    LE-Periode
    LE 14–20

    Projektlaufzeit
    2016-2017

    Projektkosten gesamt
    237.445,85€

    Fördersumme aus LE 14-20
    189.956,68€

    Massnahme
    Förderung zur lokalen Entwicklung (CLLD)

    Teilmassnahme
    19.2. Förderung für die Durchführung der Vorhaben im Rahmen der von der örtlichen Bevölkerung betriebenen Strategie für lokale Entwicklung

    Vorhabensart
    19.2.1. Umsetzung der lokalen Entwicklungsstrategie

    Projektträger
    Kunsthaus muerz gmbh

    Kurzbeschreibung

    Die »Neue Musik« und die zeitgenössische Bildende Kunst bekommen beim Festival »Brücken16« bzw. 17 den Stellenwert, den sie verdienen. Künstlerinnen und Künstler bekommen die Möglichkeit ihre Werke uraufgeführt zu sehen bzw. sie neu zu interpretieren und ihre künstlerischen Arbeiten zu präsentieren. Künstlerinnen und Künstler fungieren als Bindeglied zwischen den verschiedenen regionalen Institutionen der Mürzregion und bringen die Musik und die Bildende Kunst zu den Menschen.

    Ausgangssituation

    Als im Jahr 2014 diese Ausstellung mit dem Arbeitstitel ‚REISENZEICHNEN’ konzipiert wurde und Künstlerinnen und Künstlern, die unterschiedliche Positionen einnehmen, eingeladen wurden, aus ihrem persönlichen Blickwinkel Projekte zur Thematik ‚Reise’ zu erarbeiten, war die weltweite Flüchtlings-Problematik bereits prekär und hatte in der Jahresausstellung 2016 großes Gewicht.

    In der Zwischenzeit verschärfte und veränderte sich die Situation dramatisch, sichtbar an der hohen Zahl von sich auf der Flucht befindenden Personen. In diesem Projekt obliegt es nach wie vor den eingeladenen Künstlerinnen und Künstlern ihre Arbeit in diesem, die Allgemeinheit bewegenden Kontext, zu stellen. Der Auswahl der Künstlerinnen und Künstler liegen meiner persönlichen Erfahrungen bzw. meinen Kenntnissen von deren Arbeitsmethoden zugrunde.

    Ziele und Zielgruppen

    Das Festival wurde 2016 zum 10. Mal vom »kunsthaus muerz« veranstaltet. Es bietet interessierten Menschen reizvolle Zugänge zur Klangwelt der neuen Musik und spannt Bögen zu anderen Künsten. Es bindet viele örtliche Musikgruppen, Musiker, Schulen und andere Organisationen ein und steht für eine offene Einstellung gegenüber Tradition, Fortschritt und Vision. Die vom »kunsthaus muerz« veranstalteten „brücken“ versuchen, die Umbrüche in der Gesellschaft, die sich auch in der Kunst unserer Zeit widerspiegeln, nachzuzeichnen und dabei zu vermitteln, wie vertraute alte Werte in neuen Gestalten einfließen. Die „brücken“ verstehen sich auch als Bindeglied zwischen verschiedenen kulturellen Institutionen der gesamten Mürzregion.

    Projektumsetzung und Maßnahmen

    2016 und 2017 werden die erfolgreichen Konzerte der Musikschülerinnen und Musikschüler, Blaskapellen und des Ensembles Kindberg weitergeführt. Dem Doyen des österreichischen Komponisten Friedrich Cerha ist ein Fest gewidmet. Seine bildnerischen Arbeiten werden in der galerie kunsthaus muerz gezeigt. Das beliebte Konzert im Looshaus steht ganz im Zeichen der Harfe. In der Pillhoferhalle wird die Bedeutung der Klangwelt des Holzes in unserer Kultur von ihren Anfängen bis zu raffinierten neuen Marimba- und Xylophon-Kompositionen nachgezeichnet. Ein Höhepunkt ist das Chororchesterkonzert im Münster Neuberg.

    Ergebnisse und Wirkungen

    • Durchführung von acht Veranstaltungen mit je 80 bis 200 Besucherinnen und Besuchern
    • Sensibilisierung der Besucherinnen und Besucher für neue Musik
    • Verbreitung des lokal Rezipierbaren an die musikalisch interessierte Öffentlichkeit
    • Schärfung des Bewusstseins für die Aktivitäten in der Region