DEUTSCH | ENGLISH
  • zur Ergebnisliste
    Erweiterte Suche LE 14–20
    nach Maßnahmen Vorhabensarten

    Jahr des Pferdes

    Reitwanderwegenetz Mühlviertler Alm

    Themenbereich
    Land- und Forstwirtschaft inkl. Wertschöpfungskette

    Untergliederung
    Landwirtschaft
    Tourismus
    LEADER

    Projektregion
    Oberösterreich

    Lokale Aktionsgruppe
    LAG Mühlviertler Alm

    LE-Periode
    LE 14–20

    Projektlaufzeit
    1. Jänner 2016-31. Dez. 2016

    Massnahme
    Förderung zur lokalen Entwicklung (CLLD)

    Teilmassnahme
    19.2. Förderung für die Durchführung der Vorhaben im Rahmen der von der örtlichen Bevölkerung betriebenen Strategie für lokale Entwicklung

    Vorhabensart
    19.2.1. Umsetzung der lokalen Entwicklungsstrategie

    Projektträger
    Schönauer Pferdefreunde

    Kurzbeschreibung

    Dass Pferde und Wanderreiten für die Region ein wichtiger Bestandteil sind, wird so nicht von jedem wahrgenommen. Im „Jahr des Pferdes“ machte man daher durch gezielte Maßnahmen auf die Bedeutung des Pferdes für die Region aufmerksam. 25 Jahre regionales Reitwegenetz ist ein wunderbares Zeichen für eine langjährige, erfolgreiche, auf Gemeinschaft aufbauende Zusammenarbeit. Alle wichtigen Partner ziehen an einem Strang und ermöglichen so vielen begeisterten Reitsportlern das Erleben der wunderschönen Mühlviertler Alm auf vier Hufen. Diese langjährige Kooperation wurde durch die gelungenen Maßnahmen im Projekt zum Ausdruck gebracht.

    Ausgangssituation

    Pferde prägen das Bild der Region und sind aus der Mühlviertler Alm nicht wegzudenken. Kein Wunder – befinden wir uns doch in einer der größten Reitregionen Mitteleuropas. Die Wanderreitregion hat sich in den vergangenen Jahren als eine der bekanntesten Wanderreitregionen im deutschsprachigen Raum etabliert. Besonders die Zusammenarbeit der Betriebe, die Qualität des Reitwegenetzes, die touristischen Angebote und die stetige Weiterentwicklung als Urlaubsdestination in den letzten 15 Jahren haben der Region einen hervorragenden Ruf im deutschsprachigen Raum gebracht. Mit der Eröffnung des Reitwegenetzes 1991 wurde der Grundstein für wirklichen Wanderreit-Qualitätsurlaub gesetzt. Heute umfasst das Wanderreit- und Wanderfahrwegenetz in der Region Mühlviertler Alm mehr als 600 Kilometer und über 50 Betriebe in 16 Gemeinden mit Anschlussmöglichkeiten in die benachbarten Wanderreitregionen „Mühlviertler Kernland“, „Donauland Strudengau“, sowie in das Waldviertel.

    Ziele und Zielgruppen

    Auf die Wichtigkeit des Pferdes für die Region hinweisen und die Aufrechterhaltung eines positiven Reit-Images innerhalb der Region Mühlviertler Alm waren bzw. sind zwei wichtige Ziele bei diesem Projekt. Weiters sollen Durchreisende auf die Wanderreitregion aufmerksam gemacht werden. Die vorbildliche regionale Zusammenarbeit beim Thema Reitwege soll im Vordergrund gestellt werden.

    Projektumsetzung und Maßnahmen

    14 Alu-Tafeln wurden zum Thema Reiten/Reitwegenetz produziert, welche an den wichtigsten Straßeneinfahrten der Region das gesamte Jahr 2016 aufgestellt wurden. Die Gestaltung und Produktion übernahm die Firma Pure Concept. Aufgestellt wurden die Tafeln von ehrenamtlichen Mitgliedern des Vereins. Der Förderhinweis sit auf allen Tafeln gut sichtbar angebracht. Die Regionalzeitung Almpost widmete sich in einer Sonderausgabe ausschließlich dem Thema „Jahr des Pferdes“ mit „25 Jahre Reitwegenetz“. Auf 14 Seiten wurde in dieser 16-seitigen Ausgabe über dieses Ereignis berichtet. Die Ausgabe wurde an über 11.000 Haushalte der Region Mühlviertler Alm und an Nachbargemeinden versendet sowie an wichtigen Treffpunkten in der Region aufgelegt.

    Ergebnisse und Wirkungen

    Mit den umgesetzten Projektmaßnahmen wurde auf den touristischen Leuchtturm „Wanderreiten“ sehr stark aufmerksam gemacht und dieser dadurch auch enorm gestärkt! Das Jahr des Pferdes ist Ausgangspunkt für eine Vielzahl an Aktivitäten in der Region, bei welchen in Summe weitaus mehr als 150 Menschen beteiligt waren und noch sein werden.