(c) Region Im Walgau
(c) Region Im Walgau

Walgenau°

Region Walgau trifft Schule

Themenbereich
Basisdienstleistungen, Leader, Gemeinden

Untergliederung
LEADER
Bildung & Lebenslanges Lernen
Integration & Soziale Inklusion
Jugend
Kultur
Wissenstransfer

Projektregion
Vorarlberg

Lokale Aktionsgruppe
LAG Vorderland - Walgau - Bludenz

LE-Periode
LE 14–20

Projektlaufzeit
02.10.2017-30.09.2020 (geplantes Projektende)

Projektkosten gesamt
189.748,53 €

Massnahme
Förderung zur lokalen Entwicklung (CLLD)

Teilmassnahme
19.2. Förderung für die Durchführung der Vorhaben im Rahmen der von der örtlichen Bevölkerung betriebenen Strategie für lokale Entwicklung

Vorhabensart
19.2.1. Umsetzung der lokalen Entwicklungsstrategie

Projektträger
Regio Im Walgau

Kurzbeschreibung

Wissen Sie, wofür die Region Walgau steht?
Kennen Sie die Besonderheiten, aber auch Herausforderungen des Walgaus?
Wie würden Sie die Walgauerin, den Walgauer beschreiben?

„walgenau“ bietet Antworten auf diese Fragen.
„walgenau“ ist eine Online-Wissensplattform für Volksschulen und Neue Mittelschulen. 

Durch aktives Kennenlernen von Orten, Geschichten und Personen des Walgaus wird die Verbundenheit der Kinder und Jugendlichen zu ihrer Gemeinde und der Region gestärkt. Regionalspezifische Themenbereiche werden methodisch-didaktisch so aufgearbeitet, dass sie entweder direkt im Unterricht einsetzbar sind oder für altersspezifische Schwerpunkttage oder Projektwochen verwendet werden können. Die unmittelbare Lebensumwelt wird dabei als Lern- und Erfahrungsraum genutzt und ermöglicht einen neuen, projektorientierten Zugang zur Region Walgau.

Ausgangssituation

walgenau° erschließt Naheliegendes für Schülerinnen und Schüler.
walgenau° unterstützt den Unterricht mit abwechslungsreichen und erlebbaren Inhalten.
walgenau° ist ein direkt einsetzbares Angebot für Lehrerinnen und Lehrer.

Ziele und Zielgruppen

Die Online‐Wissensplattform ist ein wesentlicher Baustein für die Verbundenheit der Menschen im Walgau mit ihrer Region. Die Zugehörigkeit "Walgauer" bzw. "Walgauerin" ist bis dato kaum gegeben. Das Projekt befasst sich mit Themen der regionalen Identität, schafft Verbundenheit zur Heimat und hat letztlich Auswirkung auf junge Erwachsene, auf deren eigene Biografie und die Stärkung einer Gemeinschaftlichkeit. Aufgrund der Zusammenarbeit der Region Walgau mit den Schulen des Walgaus kann mit der Plattform rund 1/4 der Bevölkerung (ca. 9.100 Einwohnerinnen bzw. Einwohner) der Regio Im Walgau Gemeinden erreicht werden. Das Projekt hat zum Ziel, regionale Bildungsnetzwerke zu stärken und Lehrerinnen bzw. Lehrer mit modernem und methodisch hochwertigem Unterrichtsmaterial zu unterstützen. Die Plattform soll sich durch regelmäßige Evaluierungsschleifen zu einem beliebten Unterrichtsset entwickeln, selbstverständlicher Teil des Unterrichts werden und von Lehrerinnen bzw. Lehrern, Schülerinnen bzw. Schülern sowie Eltern geschätzt und genutzt werden. Die Plattform soll dabei möglichst lebendig gestaltet sein und die Vielfalt der Region und ihrer Menschen erlebbar machen.

Projektumsetzung und Maßnahmen

1. Konzeptionsphase: Um die Nachhaltigkeit des Projekts zu garantieren, werden in Tiefeninterviews mit Lehrerinnen und Lehrern folgende Inhalte erarbeitet:
  • Wie unterrichten Lehrerinnen und Lehrer heute Inhalte zur Region Walgau?
  • Was würden Lehrerinnen und Lehrer benötigen, um die Region Walgau lebendiger, lebensnaher und methodisch abweschslungreicher zu unterrichten? Nach der Identifizierung der "Needs" folgt die Erarbeitung der Lösungsansätze.

2. Entwicklung der Themen und Module: Die Themenbereiche Natur & Wissenschaft, Soziales & Zukunft, Wohnen & Arbeit, Kultur & Gesellschaft sowie die Querschnittsthemen Politik & Versorgung und Gesundheit & Bewegung werden dann inhaltlich mit den Lehrerinnen und Lehrern der Regio Im Walgau Schulen, mit Fachexpertinnen bzw. Fachexperten und Partnern befüllt. Hierbei wird an spezielles Wissen regionaler Expertinnen und Experten (z.B. Imkerinnen und Imker, Flusskrebsexpertinnen und Flusskrebsexperten, Heimatkundeverein, etc.) angeknüpft. Bestehende Wissenssammlungen wie das WalgauWiki oder Unterlagen der WalgauWiesenWunderWelt werden mit eingebunden. Parallel dazu werden die Module didkatisch sinnvoll aufgearbeitet.

3. Entwicklung der Cloud: Die Entwicklung der Online‐Plattform erfolgt nach einer Umfrage der Lehrerinnen und Lehrer, Schülerinnen und Schüler sowie Eltern, um auf die Bedürfnisse der zukünftigen Partner einzugehen, wobei hier der Fokus auf die einfache Nutzbarkeit ("User Experience") und Attraktivität der Cloud liegt. Hier werden auch Offline Materialien zur Verfügung gestellt, die wegen der leichteren Abrufbarkeit und Aktualisierungsmöglichkeiten in die Cloud eingebunden werden.

4. Didaktisches Konzept für Pilotphase: Finale, didaktische Aufarbeitung eines Themenbereichs, der dann in die Testphase (drei Monate) in je zwei Klassen von zwei Volksschulen und zwei Neuen Mittelschulen sowie eine Klasse an einem Gymnasium in Bludenz geht (insgesamt neun Klassen an fünf Schulen). Didaktisch werden die Diversitäten der Schülerinnen und Schüler innerhalb der Module berücksichtigt: Zusätzliche Materialien im Bereich der Sprachsensibilität sowie Begabtenförderung sind hier angedacht. Die Auswertung der Testphase erfolgt im Anschluss und dient als Basis für die Weiterentwicklung des Projekts in Zusammenarbeit mit gewonnenen Partnern und Unterstützern im Folgeprojekt.

Ergebnisse und Wirkungen

Am Ende des Projekts wird die Plattform fertig programmiert und einsatzbereit existieren. Insgesamt gibt es 19 Volksschulen und sechs Neue Mittelschulen in den Regio‐Im‐Walgau Gemeinden. Es werden je zwei Klassen von zwei Volksschulen und von zwei Neuen Mittelschulen sowie eine Klasse in einem Gymnasium die Online‐Plattform im Unterricht in einer Pilotphase verwenden und bewerten. Ein Themenbereich ist didaktisch‐methodisch in Form von Modulen ausgearbeitet und wird direkt im Unterricht getestet. Nach der Testphase wird im Zuge dieses Projekts eine Auswertung und Beurteilung der Plattform durchgeführt, um in einem zweiten direkt folgenden Projekt mit den neu gewonnenen Partnern an der Weiterentwicklung und Befüllung der Plattform zu arbeiten.