Um-und Zubau Heurigenlokal und Gästebeherbergung

Urlaub am Bioweingut Schmidl

Themenbereich
Kulinarik
Land- und Forstwirtschaft inkl. Wertschöpfungskette
Umwelt, Biodiversität, Naturschutz

Untergliederung
Landwirtschaft
Kulinarik
Kultur
Energieeffizienz
Erneuerbare Energie
Biodiversität
Naturschutz
Umweltschutz
Diversifizierung
Wertschöpfung
Gastronomie

Projektregion
Niederösterreich

Lokale Aktionsgruppe
LAG Wachau - Dunkelsteinerwald

LE-Periode
LE 14–20

Projektlaufzeit
2015-2018

Projektkosten gesamt
400.000,00€

Fördersumme aus LE 14-20
100.000,00€

Massnahme
Entwicklung der landwirtschaftlichen Betriebe und sonstiger Unternehmen

Teilmassnahme
6.4 Förderung für Investitionen in die Schaffung und Entwicklung nichtlandwirtschaftlicher Tätigkeiten

Vorhabensart
6.4.1. Diversifizierung hin zu nichtlandwirtschaftlichen Tätigkeiten

Projektträger
Theresa Harm

Kurzbeschreibung

Wir sind ein Bioweingut im Herzen der Wachau. Unsere Vision ist es, dem Urlauber etwas Außergewöhnliches zu bieten. Vom Schlaf- und Wohnkomfort beginnend bis hin zur selbstgemachten Jause mit dazugehörigen lagenspezifischen Weinen in Bio-Qualität am Abend auf unserer Sonnenterrasse.
Die Direktvermarktung und der Kundenkontakt soll ebenfalls somit gesteigert werden.
Unser Motto: "Komm als Gast und geh als Freund!"

Ausgangssituation

Das Weingut liegt direkt am Donau-Rad-Weg und in Dürnstein, diesen Vorteil wollten wir nutzen, um den Kundenstock zu erhöhen und auch unseren Kunden einmal etwas Anderes zu bieten.
Zu unseren Top-Lagen gehören, der Kellerberg, die Teilriede "Küß den Pfennig" weiters die Teilriede "Wunderburg", "Hollerin", "Supperin", "Kaiserberg", ...
... in Bio-Qualität.

Ziele und Zielgruppen

Ziele: Bekanntheitsgrad zu erhöhen, die Kunden auf den Bio-Wein zu sensibilisieren. Die natürliche Flora in den Weingärten wieder zu stärken, die auf nachhaltige Landwirtschaft zu verweisen.
Die Landwirtschaft an sich, auch den folgenden Generationen wieder schmackhaft zu machen.

Projektumsetzung und Maßnahmen

Das bestehende Gebäude wurde soweit umgebaut, dass im Erdgeschoss ein Heurigen (auch barrierefrei) stattfinden kann.
Hier wurde schon bei den Baumaterialien auf nachhaltiges Bauen gesetzt, wir verwendeten ausschließlich Ziegel mit Innen liegender Steinwolldämmung.
Geheizt wird mit einer neuen Pelettsheizung. Putz ausschließlich aus Kalk.
Die gesamte Inneneinrichtung ist mit Vollholzmöbel im moderneren Stil ausgestattet.
Im Obergeschoß befinden sich 3 Doppelzimmer, Urlaub am Winzerhof, ebenfalls alle Zimmer mit Vollholzmöbel und Boden aus geöltem Eicheparkett.

Ergebnisse und Wirkungen

  • Erhöhung des Bekanntheitsgrades
  • Schaffung von Arbeitsplätzen
  • Sehr gute Kundenresonanzen
  • Umsatzsteigerung
Bestätigung, dass wir auf dem richtigen Weg sind

Erfahrung

Der einzige kritische Moment, war das Bauen an sich!
Erst im Nachhinein stellt man fest, wie wichtig es ist eine gute Baufirma zu haben.
Die Durchführung an sich, war sehr gut, durch das eingreichte Projekt, muss man sich sehr genau damit auseinandersetzen, man lernt sein Projekt, das zu Beginn, vielleicht nur grobe Umrisse waren, viel besser kennen. Es bekommt alles sehr sehr klare Strukturen. Wir waren sehr froh darüber!