DEUTSCH | ENGLISH
  • zur Ergebnisliste
    Erweiterte Suche LE 14–20
    nach Maßnahmen Vorhabensarten

    mehrsprachiges Kinderbuch: König der Löwen

    Themenbereich
    Basisdienstleistungen, Leader, Gemeinden

    Untergliederung
    Jugend
    Kultur
    Integration & Soziale Inklusion
    LEADER
    Bildung & Lebenslanges Lernen

    Projektregion
    Steiermark

    Lokale Aktionsgruppe
    LAG Mariazellerland Mürztal

    LE-Periode
    LE 14–20

    Projektlaufzeit
    2016-2016

    Projektkosten gesamt
    3.880,20€

    Fördersumme aus LE 14-20
    3.104,16€

    Massnahme
    Förderung zur lokalen Entwicklung (CLLD)

    Teilmassnahme
    19.2. Förderung für die Durchführung der Vorhaben im Rahmen der von der örtlichen Bevölkerung betriebenen Strategie für lokale Entwicklung

    Vorhabensart
    19.2.1. Umsetzung der lokalen Entwicklungsstrategie

    Projektträger
    Jugend- und Kommunikationszentrum Bunte Fabrik

    Kurzbeschreibung

    Ziel des Projekts ist die verstärkte Zusammenarbeit und Vernetzung von offener Jugendarbeit, Kindergärten, Schulen und sozialen Einrichtungen.

    Die Offenlegung der Relevanz von Gleichbehandlung, Integration/Inklusion der verschiedenen Kulturen und Sprachen. 
    1. Vernetzung von ca. 30 Institutionen, die sonst kaum miteinander zusammengearbeitet haben. 
    2. Die Zusammenführung verschiedenster Kulturen, Milieus und Altersgruppen. 
    3. Koordinierung der Institutionen, Sprachen, Gestaltungen und Termine. 
    4. Umsetzung der Sprachen und Gestaltung im Rahmen des Aktionstages. 
    5. Präsentation des fertiggestellten Buches in der Öffentlichkeit in Form einer Buchpräsentation und Ausstellung der Bilder, die im Buch verwendet werden. 
    6. Verteilung des Buches an alle ProjektteilnehmerInnen. (kostenlos)

    Ausgangssituation

    Im Jugend- und Kommunikationszentrum „Bunte Fabrik“ kommen tagtäglich Jugendliche aller Altersgruppen sowie unterschiedlichster Herkunft zusammen. Im Rahmen eines groß angelegten Beteiligungsprozesses soll auf Basis der bekannten Geschichte „König der Löwen“ ein gemeinsames „Produkt der interkulturellen Zusammenarbeit entstehen“. 

    Die Geschichte „König der Löwen“ wurde von Stefan Kovacsics (Mitarbeiter der Bunten Fabrik) verkürzt und vereinfacht. Im Rahmen des Beteiligungsprozesses mit Jugendlichen unterschiedlichster Herkunft, soll ein gemeinsames multilinguales Buch entstehen. In der Endfassung wird dieses Buch ca. 30 Seiten haben. Das Besondere an dem Buch ist die Aufbereitung in unterschiedlichsten Sprachen der Mitwirkenden.

    Jede Seite wird in einer anderen Sprache verfasst. Im Rahmen eines sogenannten Aktionstages im örtlichen Einkaufszentrum (ece Kapfenberg) werden die Kinder der regionalen Kindergärten die Hintergründe des Buches gestalten, Kinder aus den örtlichen Volksschulen die Figuren zeichnen sowie Schüler/Jugendliche aus der Region in ihrer Muttersprache jeweils eine Seite umsetzen. Das gesamte Buch wird von mehreren Menschen mit Beeinträchtigungen ins vereinfachte Deutsch umgeschrieben. 
    Insgesamt arbeiten ca. 400 Menschen aus über 30 Institutionen an diesem Projekt mit.

    Ziele und Zielgruppen

    Ziel des Projekts ist die verstärkte Zusammenarbeit und Vernetzung von offener Jugendarbeit, Kindergärten, Schulen und sozialen Einrichtungen. Die Offenlegung der Relevanz von Gleichbehandlung, Integration/Inklusion der verschiedenen Kulturen und Sprachen.

    Projektumsetzung und Maßnahmen

    Insgesamt waren ca. 400 Personen am Projekt beteiligt, wobei die genaue Anzahl nicht darstellbar ist.  

    Die Vorbereitungen für die Umsetzung wurden hauptsächlich vom Team des Jugend- und Kommunikationszentrums Bunten Fabrik gemacht. Das Projekt ging in die nächste Phase, als das erste Mal Kindergärten und Schulen aus Kapfenberg in die Bunte Fabrik eingeladen wurden, wo ihnen das Projekt bzw. die Idee vorgestellt wurde. Das Interesse war von Anfang an sehr groß und alle Beteiligten sicherten sofort ihre Unterstützung zu.  

    Insgesamt haben über 30 Institutionen (Schulen, Kindergärten, soziale Einrichtungen und weitere Unternehmen) am Projekt teilgenommen und ihren Beitrag geleistet. Der Hauptteil des Projekts bestand darin, das gesamte Buch innerhalb nur eines Tages zu 90 % fertigzustellen. Nur die Korrekturlesung und digitale Umsetzung wurden in den folgenden Wochen umgesetzt. Der sogenannte "Kreativ.Tag" wurde im Einkaufszentrum ece Kapfenberg durchgeführt. 

    Die Kindergärten waren für die Hintergrundbilder der einzelnen Seiten im Buch zuständig. Die Volksschulen haben ihr Hauptaugenmerk auf die Figuren (Simba, Zazu, usw.) gelegt. Ab dem Alter von 14 Jahren sprich NMS/Gymnasium-Alter wurde in die 24 verschiedenen Sprachen übersetzt, wobei der Großteil von Muttersprachenkindern übersetzt wurde. Unterstützt wurde dieses Vorhaben vom Dolmetsch- und VermittlerInnenpool der Stadtgemeinde Kapfenberg. Insgesamt sind über 300 Bilder & 100 Seiten Texte an diesem Tag entstanden.
     
    Zusätzlich wurde von der Lebenshilfe Bruck an der Mur das gesamte Buch in die "vereinfachte Sprache" umgeschrieben. 
    Das Buch wurde 2 Monate später der Öffentlichkeit mittels eines Pressetermins präsentiert. Insgesamt wurden bis heute 370 Bücher gedruckt, welche an jede/jeden Teilnehmer/in gratis ausgegeben wurden.

    Ergebnisse und Wirkungen

    Insgesamt waren ca. 400 Personen an der Realisierung des Projekts eingebunden. Vernetzung von ca. 30 Institutionen, die sonst kaum miteinander zusammengearbeitet haben. 

    • Die Zusammenführung verschiedenster Kulturen, Milieus und Altersgruppen. 

    • Koordinierung der Institutionen, Sprachen, Gestaltungen und Termine. 

    • Umsetzung der Sprachen und Gestaltung im Rahmen des Aktionstages. 

    • Präsentation des fertiggestellten Buches in der Öffentlichkeit in Form einer Buchpräsentation und Ausstellung der Bilder, die im Buch verwendet werden. 

    • Verteilung des Buches an alle ProjektteilnehmerInnen. (kostenlos)