DEUTSCH | ENGLISH
  • zur Ergebnisliste
    Erweiterte Suche LE 14–20
    nach Maßnahmen Vorhabensarten

    Dunkelsteinerwald: Schulen bilden Region

    Themenbereich
    Basisdienstleistungen, Leader, Gemeinden

    Untergliederung
    Jugend
    Kultur
    Soziale Dienstleistungen
    LEADER
    Bildung & Lebenslanges Lernen
    Wissenstransfer

    Projektregion
    Niederösterreich

    Lokale Aktionsgruppe
    LAG Wachau - Dunkelsteinerwald

    LE-Periode
    LE 14–20

    Projektlaufzeit
    15.04.2018-31.10.2019 (geplantes Projektende)

    Projektkosten gesamt
    10.368,00€

    Fördersumme aus LE 14-20
    8.294,40€

    Massnahme
    Förderung zur lokalen Entwicklung (CLLD)

    Teilmassnahme
    19.2. Förderung für die Durchführung der Vorhaben im Rahmen der von der örtlichen Bevölkerung betriebenen Strategie für lokale Entwicklung

    Vorhabensart
    19.2.1. Umsetzung der lokalen Entwicklungsstrategie

    Projektträger
    ARGE Dunkelsteinerwald -Verein für Regionalplanung

    Kurzbeschreibung

    Bei den Gemeinden des Dunkelsteinerwaldes entstand die Idee, bereits bei den jungen Bewohnerinnen und Bewohnern ein Bewusstsein für die Region zu schaffen. Dadurch soll die Identifikation mit dem Dunkelsteinerwald und eine langfristige Bindung zur Region gestärkt werden. Aus diesem Grund wird im Rahmen dieses Projektes ein Konzept erarbeitet, in welcher Art und Weise regionale Themen in den Unterricht der örtlichen Volksschulen eingebunden werden können.

    Ausgangssituation

    Die ARGE Dunkelsteinerwald ist eine Kleinregion der sechs Gemeinden Bergern im Dunkelsteinerwald, Dunkelsteinerwald, Hafnerbach, Haunoldstein, Neidling und Schönbühel-Aggsbach. Sie steht vor der Herausforderung, dass die Gemeinden verschiedenen politischen Bezirken angehören. Zudem muss sich die Region zwischen den Städten Krems, St. Pölten und Melk sowie der Wachau behaupten. In den Dunkelsteinerwald-Gemeinden und unter ihren Bewohnerinnen und Bewohnern ist die Identifikation mit der Region Dunkelsteinerwald noch wenig gefestigt.

    Die Region erachtet es als wichtig, bereits bei den jungen Bewohnerinnen und Bewohnern ein Bewusstsein für die Region und ihre Besonderheiten zu schaffen. Die Identifikation mit dem Dunkelsteinerwald, und dadurch längerfristig die Bindung zur Region, sollen damit gestärkt werden.

    Ziele und Zielgruppen

    Im Rahmen des Projektes soll erarbeitet werden, welche regionalen Aspekte in welcher Form in den Unterricht integriert werden können. Durch die Erstellung eines Konzeptes sollen Handlungsanweisungen zur Umsetzung der erarbeiteten Themen und Inhalte gegeben werden, die in einem weiteren Projekt umgesetzt werden sollen.

    Projektumsetzung und Maßnahmen

    Es gibt insgesamt acht Volksschulen in der Region, die bereits ein großes Interesse an dem Projekt zeigen. Im Schuljahr 2018/19 werden Lehrende dieser Volksschulen in Workshops erarbeiten, welche regionalen Aspekte in den Unterricht eingebunden werden können. Themen wie beispielsweise Wandern, Märchen/Sagen, Dunkelsteiner Hagebutte/Wildrosen, Naturschutz (Waldpädagogik) oder Kultur und Geschichte (div. Ruinen, Kirchen, …) könnten eine Rolle spielen. Die Einbindung der Pädagoginnen und Pädagogen soll sicherstellen, dass die Inhalte den Bedürfnissen der Praxis entsprechen und in weiterer Folge auch tatsächlich im Unterreicht verwendet werden.