DEUTSCH | ENGLISH
  • zur Ergebnisliste
    Erweiterte Suche LE 14–20
    nach Maßnahmen Vorhabensarten

    Familieninformationszentrum der Kinder und Jugendhilfe OÖ im Bezirk Freistadt Standort Unterweißenbach

    Themenbereich
    Basisdienstleistungen, Leader, Gemeinden
    Innovation

    Untergliederung
    Chancengleichheit
    Frauen
    Jugend
    Integration & Soziale Inklusion
    Soziale Dienstleistungen
    LEADER
    Innovation

    Projektregion
    Oberösterreich

    Lokale Aktionsgruppe
    LAG Mühlviertler Alm

    LE-Periode
    LE 14–20

    Projektlaufzeit
    1. Dez. 2016-31. Juli 2018

    Massnahme
    Förderung zur lokalen Entwicklung (CLLD)

    Teilmassnahme
    19.2. Förderung für die Durchführung der Vorhaben im Rahmen der von der örtlichen Bevölkerung betriebenen Strategie für lokale Entwicklung

    Vorhabensart
    19.2.1. Umsetzung der lokalen Entwicklungsstrategie

    Projektträger
    Marktgemeinde Unterweißenbach

    Kurzbeschreibung

    Der Kinder- und Jugendhilfe obliegt der Auftrag, Soziale Dienste, den Problemlagen der Bevölkerung entsprechend bedürfnisorientiert anzubieten. Ziel des Familieninformationszentrums der KJH ist es, unterstützende Angebote der Kinder- und Jugendhilfe sichtbar zu machen und oberösterreichweite Angebote aufeinander bzw. miteinander am jeweiligen Bedarf auszurichten, zu vernetzen und – dort wo notwendig und sinnvoll – auch zu vereinheitlichen.

    Zur Belebung des Ortskernes sowie zur Sicherstellung eines zentralen Zugangs der Bürger und Bürgerinnen wird das Familieninformationszentrum der KJH direkt im Ortszentrum errichtet. Es ist im Untergeschoss des neuen Hauses der Musik untergebracht.





    Ausgangssituation

    Ziel des Familieninformationszentrums der KJH ist es, Angebote im Sinne der Primär- und Sekundärprävention mit niederschwelligem Zugang in einem Gebäude zu kombinieren. Die Bezirke Freistadt und Grieskirchen entwickelten dahingehend das Konzept der „Familieninformationszentren – FIZ“ und sind in der Folge an die Abteilung Kinder- und Jugendhilfe mit dem Wunsch herangetreten, die Angebotslandschaft gemeinsam mit der Abteilung Kinder- und Jugendhilfe passgenauer an den lokalen/regionalen Bedarf der Familien anzupassen.

    Es ist vorgesehen, ein umfassendes Leistungsangebot im Familieninformationszentrum der Kinder- und Jugendhilfe am Standort Unterweißenbach (FIZ)  anzubieten, wobei nicht nur eine Eltern-Mutterberatungsleitstelle mit den Angeboten Medizinische Beratung, Hebamme, Ernährungs- und Stillberatung und eine Psychologische Beratung für 0-3 Jahre eingeplant sind sondern auch Psychologische Beratungen (ambulante und aufsuchende Erziehungsberatung) für Familien, Drogen- und Suchtberatung und Leistungen/Angebote des Kinderschutzzentrums angedacht werden.

    Auch die bereits in Unterweißenbach vorhandene logopädische Beratungsstelle sowie die Spielgruppe sollen in diesem Zentrum Unterkunft finden. Ein derartiges Familieninformationszentrum der KJH ist in der Region Mühlviertler Alm noch nicht zu finden und stellt somit auch ein wichtiges Angebot für die Nachbargemeinden von Unterweißenbach dar.

    Ziele und Zielgruppen

    • Schaffung und Absicherung von dezentralen Beratungs- und Unterstützungsangebote für Familien
    • Angebote im Bezirk werden dem regionalen Bedarf von Familien gerecht.
    • Multiprofessionelle Hilfe- und Unterstützungsangebote, mit niederschwelligem Zugang (etwa durch Aufsuchen im Lebensumfeld) und unter Bedachtnahme auf das lebens- und  sozialräumliche Umfeld sind unter Bedachtnahme auf Versorgungsstrukturen aus dem Sozial-/Gesundheits- und Bildungsbereich auf regionaler Ebene etabliert.
    • Zugang zu Familien zu finden, die notwendige Hilfen aus einer Hand benötigen (Case-Management)
    •  Die Kinder- und Jugendhilfe und deren Angebote werden von der Bevölkerung als unterstützend wahrgenommen.
    • Der ländliche Raum erfährt aufgrund eines bedarfsorientierten Angebotes dahingehend eine entsprechende Aufwertung, dass Angebote ganz gezielt lokal und thematisch gesteuert werden können.
    • Langfristig betrachtet steigt die Anzahl der erforderlichen Erziehungshilfen weniger stark.
    • Ziel sind offene und multiprofessionelle Beratungszentren, die gezielt auch Angebote in einzelnen Gemeinden, welche nicht über ein Familieninformationszentrum der KJH verfügen, liefern.
    • Enge Kooperation mit der Sprengel-/Familiensozialarbeit


    Projektumsetzung und Maßnahmen

    Errichtung von notwendigen Räumlichkeiten für das Familieninformationszentrum der Kinder und Jugendhilfe im Untergeschoss des Hauses der Musik.

    Die neuen Räumlichkeiten des Familieninformationszentrums UWB werden multifunktional genützt.

    Ergebnisse und Wirkungen

    In diesen Räumlichkeiten finden an 3 Vormittagen die Spiegel Treffpunkt Spielgruppen statt.
    Weiteres werden die Räume von einer Logopädin (Land O.Ö.) und dem Singkreis Unterweißenbach genützt.

    Die Angebote der Eltern- Mutterberatung  werden sehr gut in Anspruch genommen.

    Das Angebot der Erziehungs- und Familienberatung wird bis auf die Juristische Familienberatung von den Familien nicht genützt.

    Sie richtet sich an Eltern, Betreuungspersonen sowie Kinder und Jugendliche. In besonderen Fällen ist auch ein Hausbesuch möglich.
    Hier gibt es persönliche Beratung, wenn es um familiäre und/oder erzieherische Probleme oder Konflikte geht, z.B. bei Fragen zu

    ·      Verhalten des Kindes

    ·      Eltern, die sich überlastet fühlen

    ·      Konflikten zwischen den Eltern oder Eltern und Kind

    ·      Kindern/Jugendlichen, die mit sich selbst oder
           in Ihrer Familie Probleme haben

    ·      Trennung, wenn ein Kind betroffen ist