DEUTSCH | ENGLISH
  • zur Ergebnisliste
    Erweiterte Suche LE 14–20
    nach Maßnahmen Vorhabensarten

    Mühlviertler Alm Kindersingtage

    Cantata Piccola

    Themenbereich
    Innovation

    Untergliederung
    Jugend
    Kultur
    Integration & Soziale Inklusion
    LEADER
    Wissenstransfer
    Innovation

    Projektregion
    Oberösterreich

    Lokale Aktionsgruppe
    LAG Mühlviertler Alm

    LE-Periode
    LE 14–20

    Projektlaufzeit
    April 2018-Dezember 2020 (geplantes Projektende)

    Massnahme
    Förderung zur lokalen Entwicklung (CLLD)

    Teilmassnahme
    19.2. Förderung für die Durchführung der Vorhaben im Rahmen der von der örtlichen Bevölkerung betriebenen Strategie für lokale Entwicklung

    Vorhabensart
    19.2.1. Umsetzung der lokalen Entwicklungsstrategie

    Projektträger
    Musikverein Kaltenberg

    Kurzbeschreibung

    Das mehrjährige Projekt „Mühlviertler Alm Kindersingtage“ wird Kinder bereits im Volksschulalter mit Musik und Gesang verzaubern und so das Interesse für diese gemeinschaftsstiftende Freizeitbetätigung wecken.

    Jährliche Singtage, die jedes Jahr unter einem anderen Thema stehen, werden Kinder von acht bis zehn Jahren aus den Gemeinden der Region für Gesang und Musik begeistern.
    Ein erfahrenes Referententeam sorgt für ein hohes pädagogisches und künstlerisches Niveau. Die Kinder haben Spaß dabei, und werden am letzten Workshop-Nachmittag das Erlernte bei einem krönenden Abschlusskonzert zum Besten geben.

    Das Projekt wird ideell unterstützt von Musikvereinen, Chören, Volksschulen und Gemeinden der Region Mühlviertler Alm.

    Ausgangssituation

    In den Gemeinden der Region Mühlviertler Alm gibt es noch Musikkapellen und Kirchenchöre. Diese leisten besonders für gesellschaftliche, kulturelle Ereignisse und Veranstaltungen sowie kirchliche Hochfeste einen unverzichtbaren Beitrag.

    Die aktuelle Entwicklung einer Überalterung in ländlichen Regionen spiegelt sich natürlich auch vielerorts in den Vereinen wider. Auch Chöre und Musikkapellen haben mit diesem Umstand zu kämpfen und können oft zu wenig „Nachwuchs“ für diese wichtige ehrenamtliche, kulturelle Tätigkeit in der Gemeinde begeistern.

    Ziele und Zielgruppen

    • Teilnahme von jährlich 100 bis 120 Kindern aus der Region
    • Förderung der musikalischen Begabung
    • Die Kinder werden bereits im jungen Alter für Gesang motiviert und begeistert, als Voraussetzung für ein späteres Mitwirken in Chören
    • Zusammenhalt und Gemeinschaft in der Region wird gefördert
    • Liedgut bleibt erhalten (Volksliedpflege)
    • Den Kindern Kultur nahebringen


    Projektumsetzung und Maßnahmen

    • Workshopreihe: jeweils 3-tägiger Gesang- u. Musikworkshop (gesamt 15 h) im Herbst 2018, 2019 und 2020
    • Profunde ReferentInnen wecken mit höchster pädagogischer Gestaltung das Interesse an Gesang und Rhythmus und entwickeln diverse Talente weiter
    • In der Großgruppe wird unter professioneller Leitung gesungen, in kleineren Gruppen wird Rhythmus erlebbar gemacht: verschiedenste Instrumente imitiert, Tanz, Bodypercussion….