DEUTSCH | ENGLISH
  • zur Ergebnisliste
    Erweiterte Suche LE 14–20
    nach Maßnahmen Vorhabensarten

    Qualitätssicherungserweiterung Streuobstwiesen Schilcherland (Installierung einer neuen Obstpresse mit ergänzenden Investitionen)

    Themenbereich
    Land- und Forstwirtschaft inkl. Wertschöpfungskette
    Innovation

    Untergliederung
    Landwirtschaft
    Betriebswirtschaft
    Landwirtschaftliche Dienstleistungen
    KMUs, Gewerbe & Wirtschaft

    Projektregion
    Steiermark

    LE-Periode
    LE 14–20

    Projektlaufzeit
    2017-2018

    Projektkosten gesamt
    933.000,00€

    Fördersumme aus LE 14-20
    158.596,36€

    Massnahme
    Investitionen in materielle Vermögenswerte

    Teilmassnahme
    4.2 Förderung für Investitionen in die Verarbeitung, Vermarktung und/oder Entwicklung von landwirtschaftlichen Erzeugnissen

    Vorhabensart
    4.2.1. Verarbeitung, Vermarktung und Entwicklung landwirtschaftlicher Erzeugnisse

    Projektträger
    Franz und Gudrun Schriebl

    Kurzbeschreibung

    Die für die Lohnverarbeitung eingesetzte Presse mit einer Leistung für max. 5001 Obst/Jahr war überlastet (bis zu dreifache Menge wurde gepresst). Um die Qualität der Säfte weiterhin zu garantieren war es erforderlich in eine leistungsstärkere Presse zu investieren.

    Im bestehenden - nach oben offenen Gebäude - wurde eine Zwischenstahldecke eingezogen und darauf die alte und neue Presse positioniert. Des Weiteren wurden Teile des Tanklagers abgeteilt und umgebaut, um für die dazu passenden Pufferzwischenlagertanks mit Rührwerk, sowie für einen Pasteur Platz zu schaffen. Die Investitionen wurden im bestehenden Gebäude integriert.

    Ausgangssituation

    Kombination von landwirtschaftlichem und Verarbeitungsbetrieb

    Betriebsgegenstand der Fa. Ribes ist die Erzeugung von Fruchtsäften, -gelee und -essig, mit zwei Schwerpunkten:

    • Verarbeitung von schwarzen Johannisbeeren (Ribisel) und Aroniabeeren

    • Lohnverarbeitung von Obst

    • Eigenanbau: 34ha schwarze Ribisel und 16 ha Aronia

    seit 1995 BIO Betrieb.