DEUTSCH | ENGLISH
  • zur Ergebnisliste
    Erweiterte Suche LE 14–20
    nach Maßnahmen Vorhabensarten

    YOUTH REGION

    Jugend in der Traunsteinregion

    Themenbereich
    Basisdienstleistungen, Leader, Gemeinden

    Untergliederung
    Jugend
    Gemeindeentwicklung

    Projektregion
    Oberösterreich

    Lokale Aktionsgruppe
    LAG Traunsteinregion

    LE-Periode
    LE 14–20

    Projektlaufzeit
    09.09.2016-08.11.2019

    Massnahme
    Förderung zur lokalen Entwicklung (CLLD)

    Teilmassnahme
    19.2. Förderung für die Durchführung der Vorhaben im Rahmen der von der örtlichen Bevölkerung betriebenen Strategie für lokale Entwicklung

    Vorhabensart
    19.2.1. Umsetzung der lokalen Entwicklungsstrategie

    Projektträger
    LAG Traunsteinregion

    Kurzbeschreibung

    Die TRAUNSTEINREGION widmet der Zielgruppe Jugend durch ein vernetzendes Projekt einen Schwerpunkt. Aktive Jugendbeteiligung wird ermöglicht und konkrete Ideen für Umsetzungen/Maßnahmen für Jugendliche werden anschließend betreut.

    Gleichzeitig passiert der Aufbau von regionalen Vernetzungsstrukturen und begleitende Öffentlichkeitarbeit.

    Wesentliche Bausteine des Projektes sind die Durchführung von kleinregionalen Jugendräten und deren Ergebnispräsentationen, die Gründung eines gemeindeübergreifenden Jugendnetzwerkes, die Unterstützung der entwickelten Umsetzungen/Maßnahmen durch Beratung/finanzielle Mittel - Projektefonds, die Sicherung einer nachhaltigen Beteiligung durch die Arbeit einer Resonanzgruppe und das Durchführen von aktivierenden Veranstaltungen mit Bewusstseinsbildung.

    Der hohe Stellenwert der Jugend wird in der Region sichtbar – nach dem Leitmotto „Jugend ist nicht die Zukunft, sondern die Gegenwart einer Gesellschaft“.

    Ausgangssituation

    In der Lokalen Entwicklungsstrategie ist aus der SWOT-Analyse folgendes hervor gegangen: Die Hälfte der Mitgliedsgemeinden ist von Abwanderung betroffen, das Verhältnis zwischen Jung und Alt ist ungleich und es ist eine zunehmende Heterogenisierung zu beobachten. Zur Sicherstellung der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Lebendigkeit und Zukunftsfähigkeit der Region bedarf es Maßnahmen, um die regionalen „Humanressourcen“ zu nutzen, der Abwanderung junger Menschen entgegenzuwirken und eine Kultur der Wertschätzung und Vielfalt zu etablieren.

    Ziele und Zielgruppen

    Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität in der Region. Für das Gemeinwohl wichtige Strukturen sind gestärkt oder entstehen.
    Hinsichtlich der Zielgruppe Jugend dahingehend verfolgte Projektziele:

    • Durch verschiedene jugendadäquate Formate wird eine aktive Jugendbeteiligung in der Gestaltung ihres (regionalen) Lebensraumes ermöglicht und gefördert.
    • Bestehendes Interesse von Jugendlichen diesbezüglich wird genützt und zusätzliches bewusst geweckt.
    • Konkrete Ideen für Umsetzungen, die das Lebensumfeld der Jugend verbessern werden nach der Ideenfindung bis hin zur Durchführung begleitet.
    • Durch begleitenden Aufbau von Strukturen und Vernetzungen (z.B. Resonanzgruppe) wird die Weiterentwicklung und Nachhaltigkeit von Jugendbeteiligung in der Region unterstützt.
    • Den Jugendlichen werden Zeit, Raum und finanzielle Mittel gewidmet – Sie gewinnen an konkreter Aufmerksamkeit.
    • Begleitende Öffentlichkeitarbeit macht auf die Anliegen und Lösungen der Jugend aufmerksam.

    ZIELGRUPPEN der Aktivitäten:

    Für verschiedene Projektbausteine werden unterschiedliche Zielgruppen angesprochen:

    • Jugendliche zwischen 15 – 24 Jahren (Jugendräte)
    • Junge Erwachsene bis 30 Jahre (Resonanzgruppe bzw. bei Umsetzung von Projekten)
    • Engagierte Erwachsene in der Jugendarbeit (beruflich, ehrenamtlich)und JugendreferentInnen der Gemeinden
    • An Jugendthemen Interessierte Personen aus der Bevölkerung

    Im Zuge der Öffentlichkeitsarbeit werden generell die BewohnerInnen der TRAUNSTEINREGION erreicht und informiert.

    Projektumsetzung und Maßnahmen

    • Gründung einer Projekt-Resonanzgruppe
    • Begleitung des Projektes durch externe ExpertInnen
    • Durchführung von kleinregionalen Jugendräten und deren Ergebnispräsentationen in sogenannten Jugendcafés
    • Konzeption und Begleiten von regionalen "Jugendstammtischen"
    • Exkursionen zu Modellprojekten - z.B. Jugendzentren
    • Entwicklungs und Durchführung von Jugendprojekte in den Gemeinden
    • Die  Durchführung von weiteren "Projektschmieden".
    • Begleitende Öffentlichkeitarbeit


    Ergebnisse und Wirkungen

    Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität in der Region. Für das Gemeinwohl wichtige Strukturen sind gestärkt oder entstehen.  

    Hinsichtlich der Zielgruppe Jugend dahingehend verfolgte Projektziele:

    • Durch verschiedene jugendadäquate Formate wird eine aktive Jugendbeteiligung in der Gestaltung ihres (regionalen) Lebensraumes ermöglicht und gefördert.
    • Regionale bzw. Gemeinde-Jugendräte, Jugendcafés, regionale Jugendstammtische, Jugendworkshops, etc. siehe YOUTH REGION Blog Folder
    • Bestehendes Interesse von Jugendlichen diesbezüglich wird genützt und zusätzliches bewusst geweckt. „Wie kann man Jugendliche erreichen“ war eine zentrale Frage von Seminaren und Möglichkeiten dahingehend wurden ausprobiert.





    Erfahrung

    Als ganz wesentlich wird der Austausch in der Resonanzgruppe von den Mitgliedern eingeschätzt. Daher wird die Resonanzgruppe weitergeführt. Die Traunsteinregion stellt dafür Ressourcen zur Verfügung.