DEUTSCH | ENGLISH
  • zur Ergebnisliste
    Erweiterte Suche LE 14–20
    nach Maßnahmen Vorhabensarten

    Mountainbike-Region Sterngartl Gusental

    Es geht steil bergauf!

    Themenbereich
    Innovation
    Land- und Forstwirtschaft inkl. Wertschöpfungskette
    Basisdienstleistungen, Leader, Gemeinden
    Umwelt, Biodiversität, Naturschutz

    Untergliederung
    Landwirtschaft
    Gesundheit
    Kultur
    Jugend
    Chancengleichheit
    Schutzgebiete
    Naturschutz
    Umweltschutz
    Tourismus
    Gastronomie
    Tierwohl
    Boden
    Wald
    Forstwirtschaft
    LEADER

    Projektregion
    Oberösterreich

    Lokale Aktionsgruppe
    LAG Sterngartl Gusental

    LE-Periode
    LE 14–20

    Projektlaufzeit
    12.12.2016-11.12.2019

    Projektkosten gesamt
    85364,78€

    Fördersumme aus LE 14-20
    51218,86€

    Massnahme
    Förderung zur lokalen Entwicklung (CLLD)

    Teilmassnahme
    19.2. Förderung für die Durchführung der Vorhaben im Rahmen der von der örtlichen Bevölkerung betriebenen Strategie für lokale Entwicklung

    Vorhabensart
    19.2.1. Umsetzung der lokalen Entwicklungsstrategie

    Projektträger
    LEADER-Region Sterngartl Gusental

    Kurzbeschreibung

    Das Mountainbike-Wegenetz Sterngartl schafft gute Voraussetzungen für die Entwicklung neuer touristischer Mountainbike-Angebote und bietet damit eine ausgezeichnete Chance, das Profil des Mühlviertels als Mountainbike-Destination weiter zu schärfen. Es liegt zwischen den Mountainbike-Routen der Regionen Mühlviertler Granitland und Mühlviertler Alm und ist somit ein wichtiges Verbindungsglied im Netz freigegebener Mountainbike-Touren innerhalb des Mühlviertels. Gleichzeitig verknüpfen die Mountainbikewege im Sterngartl Gusental auf der Nord-Süd-Achse die Regionen Donau und Moldau und leisten einen wichtigen Beitrag zum Ausbau des radtouristischen Angebotes in Oberösterreich.

    Ausgangssituation

    Aktive Nachfrage seitens Sportbegeisterter in der Region und das Interesse der regionalen Tourismusverbände, vorrangig der Tourismusverband Kirchschlag, die für Hotellerie und Gastronomie den Softtourismus den Tagestourismus steigern will, war die Ausgangsposition für die Entwicklung der Moutainbike-Region Sterngartl Gusental. Zusätzlich nahmen Beschwerden aus der Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Jagd über die willkürliche Befahrung von Eigentum zu, wo konkrete Lösungsansätze gesucht wurden.  Die Region Sterngartl Gusental hat auf Anfrage seitens der Bevölkerung und der Tourismusverbände ein umfassendes Mountainbikenetz zwischen den Gemeinden zu errichten. In die Erarbeitung des Mountainbike-Netzes auf hauptsächlich öffentlichen Wegen werden Tourismusverbände, ansässige Sportbegeisterte und die Gemeinden aktiv miteinbezogen. Die Beschilderung erfolgte im vereinbartem Design von Mühlviertel nach Vorgabe der LEADER-Region Donau-Böhmerwald und Mühlviertler Alm.

    Ziele und Zielgruppen

    1.     Die Einheimischen
    In allen Orten gibt es viele Sportbegeisterte, die alleine oder in Gruppen mit dem MTB unterwegs sind. Für sie gibt es quasi ab der Haustür den Einstieg in ein umfassendes Netz. Wer möchte nicht dort wohnen, wo andere Urlaub machen.
    2.     Die Tagesgäste
    Diese kommen hauptsächlich aus dem Großraum Linz. Einstieg in das Netz gibt es für sie ab Linz, ohne ein Auto benützen zu müssen. Die lokale Gastronomie freut sich über neue Gäste und die Strecken tragen zur Verbesserung der Lebensqualität der LinzerInnen bei.Welche wirtschaftlich erfolgreiche Großstadt kann schon mehrstündige und –tägige MTB-Strecken anbieten?
    3.     Die Urlauber
    Hier sind jene Gäste gemeint, die in der Region nächtigen und die Strecken in Anspruch nehmen, sei es mittels Sternfahrten, mehrtägiger Rundfahrten (mit Gepäcktransport) oder als gelungene Abwechslung bei einem Urlaub im schönen Mühlviertel.
     
    Auf über 1000 km Routenführung können Mountainbiker in der Region Sterngartl Gusental die hügelige und anspruchsvolle Landschaft erkunden.
    In der Region Sterngartl stehen vier Rundrouten zur Verfügung, die zwischen 58 und 122 km angesetzt sind. Für kürzere Varianten sind Abkürzungen vorgesehen. Jedes Ortszentrum bietet Möglichkeiten einzusteigen! Die Anbindung an das schon bestehende Granitland bzw. Granitland
    Süd,
    an die Linzer Hausbergstrecke L1 und an die Pfenningbergrunde in Steyregg eröffnet weitere Perspektiven. Der Donau-Moldau Trail führt über die Gis bis zu unseren tschechischen Nachbarn. Fünf herausragende Runden führen mit teils wunderschönem Alpenpanorama durch das abwechslungsreiche Gusental, die alle für Familien, für E-Biker, aber auch für Profisportler offen sind.

    Projektumsetzung und Maßnahmen

    Die Lokale Aktionsgruppe Sterngartl Gusental übernahm die führenden Agenden, da sich durch die bevorstehende Fusionierung der Tourismusverbände und auch Auflösung von kleinstrukturigen Tourismusverbände kein weiterer Projektträger gefunden hat.  Das Thema fand von Anfang an großen Anklang bei privaten SportlerInnen, Sportvereinen und Gemeinden. Zusätzlich wurde eine Steuerungsgruppe ins Leben gerufen, die aus VertreterInnen von Jagd, Forst, Landwirtschaft, Sportunion, Alpenverein, OÖ Tourismus, Reitverein Sterngartl bestand. Dort wurden gemeinsame Fair-Play-Regeln entwickelt und die Konzeption des Shared-Trail-Konzeptes ausgearbeitet. Besonders der Versicherungsthematik wurde vordergründig in den Gemeinden behandelt: Die Wegehaftpflichtversicherung von OÖ Tourismus wurde nach Fertigstellung für die Gemeinden in Anspruch genommen.

    Ergebnisse und Wirkungen

    Schaffung von Rad- und Mountainbike-Strecken und Routen von über 1000 km Routenführen, das heißt de facto sind 375 km beschildert und per GPS erfasst.
    • Die Naherholungs- und Freizeitinfrastruktur ist qualitativ weiterentwickelt (gemäß Kriterien für Wanderwege und Radrouten 

    Angebote an Führungen:
    • Länge der Qualitäts-Radwege von 375 km wurde erfasst.
    • Anzahl der touristisch relevanten Natur- und Freizeit-Einrichtungen
    • Touristische Dienstleistungen in den Bereichen Natur, Kultur,

    Regionale Produkte und Energieproduktion sind entwickelt: 
    • Guides, Trainer, etc.
    • Anzahl seniorengerechter tourist. Dienstleistungen, Anzahl der beteiligten Akteure und Organisationen (Leitungsteams, fachspezifische Vertreter etc. (nicht Gesamtzahl der Vereinsmitglieder) an der Erstellung des Grundkonsenses
    • Der Fortbestand von Ortskernen und Plätzen ist durch Belebung ist zu einem hohen Anteil gesichert


    Erfahrung

    Die wichtigste Komponente betrifft die Wegehaftpflichtversicherung und die Absicherung der öffentlichen Wege, welche im Eigentum der Gemeinde sind. Aufgrund der WEgehaftpflicht des OÖ Tourismus wurde ein kompaktes Paket möglich. 

    Die Einrichtung einer Steuerungsgruppe mit VertreterInnen von der Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Jagd im Bezirk spielten eine Rolle. Auch das Shared-Trail-Konzept gab uns die Möglichkeit eine gemeinsame Nutzung für Reiter, Wanderer und Mountainbiker.