DEUTSCH | ENGLISH
  • zur Ergebnisliste
    Erweiterte Suche LE 14–20
    nach Maßnahmen Vorhabensarten

    Da und dort

    Themenbereich
    Basisdienstleistungen, Leader, Gemeinden
    Innovation

    Untergliederung
    LEADER
    Interkommunale Kooperation
    Interregionale / Transnationale Kooperationsprojekte
    Mobilität
    Wissenstransfer
    Innovation

    Projektregion
    Tirol

    Lokale Aktionsgruppe
    LAG Regionsmanagement Osttirol

    LE-Periode
    LE 14–20

    Projektlaufzeit
    15. April 2016-31. März 2019

    Projektkosten gesamt
    300.000,00 €

    Massnahme
    Förderung zur lokalen Entwicklung (CLLD)

    Teilmassnahme
    19.3 Vorbereitung und Durchführung von Kooperationsmaßnahmen der lokalen Aktionsgruppe

    Vorhabensart
    19.3.1. Umsetzung von nationalen oder transnationalen Kooperationsprojekten

    Projektträger
    Verein Zukunftsorte

    Kurzbeschreibung

    Der Verein Zukunftsorte ist die Plattform der innovativen Gemeinden Österreichs. Zukunftsorte sind Gemeinden mit Weitblick, die ihre Entwicklung selbst in die Hand nehmen, auf Innovation und mutige Projekte setzen.

    Ausgangssituation

    Aktuell sind elf österreichische Gemeinden Mitglied bei den Zukunftsorten, sie alle haben sich verschiedenen Zukunftsthemen verschrieben. Dies alles unter dem Einfluss von 3 Megatrends, die in Europa festzustellen sind: 1.) Urbanisierung, 2.) Digitalisierung 3.) Mobilität/Konnektivität, welche besonders den ländlichen Raum unter Druck bringen und uns dazu zwingen, Wirtschaft und Gesellschaft neu zu denken.

    Ziele und Zielgruppen

    Der Ausbau eines interkommunalen Bildungsnetzwerks, das den Wissenstransfer und lebenslanges Lernen innerhalb und unter den Gemeinden, ihren BürgerInnen insbesondere auch den Weg- und Zugezogenen in den Vordergrund stellt.

    Die Gemeinden im ländlichen Raum (Österreich & Bayern) werden zu innovativen, zukunftsfähigen „Kompetenzzentren“, die in einer postmateriellen Ökonomie nachhaltig gedeihen können und eine attraktive Lebensalternative zur Großstadt darstellen.

    Projektumsetzung und Maßnahmen

    In verschiedenen Arbeitsgruppen tauschen sich die teilnehmenden Gemeinden zu folgenden Themen aus und bereiten eine Konferenz dazu vor

    • Bildung und lebenslanges Lernen
    • Energiewirtschaft (Autarkie)
    • Mobilität
    • Soziale Innovation (und Verantwortung)
    • Baukultur
    • Leerstand
    • Lehrlingsoffensiven


    Projektpartner sind:

    Kals am Großglockner (Tirol) / Zwischenwasser (Vorarlberg) / Moosburg (Kärnten) / Hinterstoder (Oberösterreich) / Werfenweng (Salzburg)  / Munderfing (Oberösterreich) / Neckenmarkt und Raiding (Burgenland) / Nenzing (Vorarlberg) / Thalgau (Salzburg) / Waidhofen/Ybbs (Niederösterreich)

    Ergebnisse und Wirkungen

    Know How Transfer, Wissensaufbau, Interaktion mit BürgerInnen, Aufbau von persönlichen Beziehungen zu Kompetenz- und Wissensträgern aus den unterschiedlichen Gemeinden