Innviertel blüht

Themenbereich
Umwelt, Biodiversität, Naturschutz
Klimaschutz und Klimawandel
Land- und Forstwirtschaft inkl. Wertschöpfungskette

Untergliederung
Landwirtschaft
Boden
Tierwohl
Nachhaltige Landschaftspflege
Landwirtschaftliche Dienstleistungen
Umweltschutz
Naturschutz
Biodiversität
Klimaschutz

Projektregion
Oberösterreich

Lokale Aktionsgruppe
LAG LEADER Mitten im Innviertel

LE-Periode
LE 14–20

Projektlaufzeit
2016-2019

Massnahme
Förderung zur lokalen Entwicklung (CLLD)

Teilmassnahme
19.2. Förderung für die Durchführung der Vorhaben im Rahmen der von der örtlichen Bevölkerung betriebenen Strategie für lokale Entwicklung

Vorhabensart
19.2.1. Umsetzung der lokalen Entwicklungsstrategie

Projektträger
Pflanzenbau Inn Form

Kurzbeschreibung

Das LEADER-Projekt "Innviertel blüht" untersucht im Einzugsgebiet der Region die Möglichkeiten zur Erhöhung des Wasserspeichervermögens der Böden zur Reduktion von Erosion und zu Ertragsstabilisierungen in der Landwirtschaft. Ergebnisse der Analysen werden öffentlichkeitswirksam und gut verständlich aufbereitet. Eine Imagekampagne für die Böden und Blühflächen der Region bildet den Projektabschluss.



Ausgangssituation

  • Landwirtinnen und Landwirte werden für Probleme verantwortlich gemacht, die nicht in Ihrem Gestaltungsbereich liegen.
  • Wissen zur Landwirtschaft in der Gesellschaft ist nur mehr eingeschränkt vorhanden.
  • Wetterlagen beeinflussen Ertragspotential bis zu 40 Prozent.
  • Bodenwerte sind bei vielen Betrieben nicht ausreichend bekannt.


Ziele und Zielgruppen

  • Bewusstsein für Blühflächen und Böden im Innviertel bei Imkerinnen und Imkern, Landwirtinnen und Landwirte, Regionsbevölkerung und Gästen der Region steigern
  • Lösungen für Maßnahmen zur Ertragsstabilisierung, Reduktion von Erosion, Erhöhung des Wasserspeichervermögens
  • Wissen zur Landwirtschaft in der Gesellschaft verstärken
  • Bodenwerte bei Betrieben bekannter machen

Zielgruppen: Imkerinnen und Imker, Landwirtinnen und Landwirte, Regionsbevölkerung, Tourismus in der LEADER-Region

Projektumsetzung und Maßnahmen

  • Erhöhung Wasserspeichervermögen der Böden durch gezielte Entnahme, Analyse und Dokumentation von Bodenproben an zehn ausgewählten Standorten der LEADER-Region
  • Herausarbeiten von Beratungsschwerpunkten und Lösungsvorschlägen zur Ertragsstabilisierung
  • Publikation der Ergebnisse in Trendanalysen, Fachberichten und für breites Publikum in der Öffentlichkeit
  • Imagekampagne für die Landwirtschaft
  • Positive Effekte von Blühflächen beziehungsweise des Lebensraums von Nutzinsekten, Bewusstseinsbildung


Ergebnisse und Wirkungen

  • Es gibt Konzepte und Anlagen für landwirtschaftliche Schauversuche bzw. Pilotvorhaben zur Absicherung einer nachhaltigen Bodenbewirtschaftung
  • Es gibt eine verbesserte Nutzung des Naturraums für Streuobstwiesen, Kräutergärten, Bienenweiden und Naturführungen
  • Ertragsoptimierung von Ackerflächen, Streuobstwiesen, Bienenweiden