Green Lifestyle​

Themenbereich
Klimaschutz und Klimawandel
Basisdienstleistungen, Leader, Gemeinden
Umwelt, Biodiversität, Naturschutz

Untergliederung
Umweltschutz
Klimaschutz
Jugend
LEADER
Bildung & Lebenslanges Lernen
Wissenstransfer

Projektregion
Oberösterreich

Lokale Aktionsgruppe
LAG Region u.we (Urfahr West)

LE-Periode
LE 14–20

Projektlaufzeit
27.11.2018-26.11.2020

Massnahme
Förderung zur lokalen Entwicklung (CLLD)

Teilmassnahme
19.2. Förderung für die Durchführung der Vorhaben im Rahmen der von der örtlichen Bevölkerung betriebenen Strategie für lokale Entwicklung

Vorhabensart
19.2.1. Umsetzung der lokalen Entwicklungsstrategie

Projektträger
LAG Urfahr West​

Kurzbeschreibung

Regionale Produkte zu kaufen, Energie zu sparen und plastikfrei zu leben sind Schlagworte, die uns täglich begleiten. Ziel des Projekts „Green Lifeystyle – bewusster Leben“ ist es, den nachhaltigen Konsum in der Region zu verankern. Dafür wurden Bio-faire Taschen produziert, welche bei privaten Nahversorgerinnen und Nahversorgern, Bauernmärkten etc. kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Zusätzlich werden den Volksschulen der Region kostenlose Workshops zu den Themen „Klimadetektive und Lebensmittelspione“ angeboten.

Ausgangssituation

Der Verein Urfahr West ist schon seit einiger Zeit darum bemüht, dass sich Vereine vermehrt mit der Thematik des nachhaltigen Veranstaltens auseinanderzusetzen. So wurden etwa 2018 zwölf Green Events umgesetzt. Dabei wurden die Vereine gemeinsam mit dem Klimabündnis bei einem bewussten Einkauf ihrer Produkte sowie bei der Vermeidung von Plastikmüll – mit dem Verleih von Mehrwegbechern sowie Mülltrenninseln unterstützt. Im selben Jahr nahmen auch drei Schulen am Projekt „Klimaschule“ teil.

Ziele und Zielgruppen

Ziel des Projekts „green Lifestyle – bewusster Leben“ ist es, den nachhaltigen Konsum in jeden Haushalt zu bringen. Dafür erhält jeder Haushalt eine Bio-Fair produzierte Leinentasche. Mit diesen Taschen wird ein wichtiger Beitrag zur Plastikvermeidung geleistet. Diese Aktion wird außerdem ein ganzes Jahr mit weiteren Maßnahmen begleitet. Mit selbst designten interaktiven Workshops „Lebensmittelspion“ und „Klima Detektive“, werden alle Volkschulen der Region Urfahr West für je zwei Einheiten mit diesem Thema in Berührung gebracht.  

Zusätzlich wird das Regionalentwicklungsbüro der Region „gegreent“ und gibt über Facebook Tipps, wie dies leicht gelingen kann.

Projektumsetzung und Maßnahmen

  • Stoffsackerl für jeden Haushalt in der Region 
  • Informationskampagne  
  • Zehn Workshops in den Volkschulen der Region in Begleitung von einer Seminarbäuerin.