AUFLADUNG BIODIVERSITÄT

Themenbereich
Umwelt, Biodiversität, Naturschutz
Klimaschutz und Klimawandel
Innovation
Kulinarik
Land- und Forstwirtschaft inkl. Wertschöpfungskette
Basisdienstleistungen, Leader, Gemeinden

Untergliederung
Landwirtschaft
Bildung & Lebenslanges Lernen
Klimaschutz
Klimawandelanpassung
Schutzgebiete
Biodiversität
Naturschutz
Landwirtschaftliche Dienstleistungen
Tourismus
Direktvermarktung
Diversifizierung
Wertschöpfung
Nachhaltige Landschaftspflege
Gastronomie
Kulinarik
Alm- & Berglandwirtschaft
Innovation

Projektregion
Steiermark

LE-Periode
LE 14–20

Projektlaufzeit
2016-2020

Projektkosten gesamt
1.284.504,00€

Fördersumme aus LE 14-20
1.284.504,00€

Massnahme
Basisdienstleistungen und Dorferneuerung in ländlichen Gebieten

Teilmassnahme
7.6 Förderung für Studien und Investitionen im Zusammenhang mit der Erhaltung, Wiederherstellung und Verbesserung des kulturellen und natürlichen Erbes von Dörfern, ländlichen Landschaften und Gebieten mit hohem Naturwert, einschließlich der dazugehörigen sozioökonomischen Aspekte, sowie Maßnahmen zur Förderung des Umweltbewusstseins

Vorhabensart
7.6.1. a) B Studien und Investitionen zur Erhaltung, Wiederherstellung und Verbesserung des natürlichen Erbes - Naturschutz

Projektträger
NATURPARKE STEIERMARK

Kurzbeschreibung

Die Naturparke Steiermark legten in den Jahren 2016‐2020 den Fokus ihrer Arbeit ganz zentral auf die Themen Naturschutz und Biodiversität. Dabei standen die Umsetzung der Ziele der Biodiversitätsstrategie 2020 sowie eine gut abgestimmte Zusammenarbeit mit dem zuständigen Referat für Naturschutz des Amtes der Steiermärkischen Landesregierung sowie mit den Aktivitäten des Verbandes der Naturparke Österreichs im Mittelpunkt. Die Arbeit der Naturparke Steiermark konnte dazu auf ein einzigartiges Netzwerk von Botschafterinnen- und Botschaftergruppen zurückgreifen.

Das Herzstück des Projektes "Aufladung Biodiversität" stellte ein Team von sieben Biodiversitäts‐Expertinnen und -Experten dar, die speziell für das Thema Biodiversität verantwortlich waren. Die erstmalige Ausstattung aller sieben Naturparke mit diesen Expertinnen und Experten (zusätzlich zum Management) führte zu einer personellen und inhaltlichen Aufladung.

Ausgangssituation

Da die Arbeit in dem großen Netzwerk von Botschafterinnen- und Botschaftergruppen entsprechende Abstimmung brauchte, wurde in einem „Vorprojekt" (08/2015 - 03/2016) ein anspruchsvoller Aufgabenkatalog für sieben Biodiversitäts-Expertinnen und Experten erstellt, die den Naturpark-Managements für dieses Projekt in einem fixen Dienstverhältnis fachlich zur Seite standen. Sie sollten hinsichtlich der Themen „Naturschutz und Biodiversität“ im Naturpark-Management als Anlaufstelle und Drehscheibe für die Bevölkerung fungieren, zu einer besseren Vernetzung der Botschaftergruppen beitragen und unterstützend bei der Weiterentwicklung biodiverser Projekte und Produkte wirken. Mit ihrem Fachwissen konnte die Bewusstseinsbildung und Öffentlichkeitsarbeit der Naturparke inhaltlich geschärft, Impulse zur Förderung der Artenvielfalt gegeben und die Wahrnehmung für Biodiversität und deren Mehrwert begünstigt werden.

„Der sehr seltene Kreuz-Enzian braucht extensiv bewirtschaftete Wiesen und Weiden. Bei einer Intensivierung würde er sofort verschwinden. Mehr Ertrag oder doch lieber mehr Biodiversität?“

Ziele und Zielgruppen

Insbesondere die Botschafterinnen- und Botschaftergruppen der Naturparke, aber auch die Naturpark‐Bevölkerung.

Projektumsetzung und Maßnahmen

Konkrete Maßnahmen (Auswahl):
  • Sieben Biodiversitäts-Expertinnen- und Experten
  • Sammlung von Biodiversitäts-Grundlagen
  • Biodiversität und Tourismus
  • Naturjuwele beleben
  • Naturvermittlungsprogramm „Natur wirkt!“
  • Leuchtturmveranstaltungen


Ergebnisse und Wirkungen

Dieses Projekt war ein Meilenstein in der Naturpark-Entwicklung in der Steiermark. Die erstmalige Ausstattung aller sieben Naturparke mit Expertinnen und Experten, die speziell für das Thema Biodiversität verantwortlich sind, führte zu einer personellen und inhaltlichen Aufladung der Naturparke und schafft hochwertige Arbeitsplätze. Die Naturparke entwickelten sich damit zu unverzichtbaren Partnerinnen und Partnern bei der Umsetzung der prioritären Naturschutzziele des Landes Steiermark.