Jahresarbeitsprogramm 2018

Land- und Forstwirtschaft einschließlich Wertschöpfungskette


Fachbereich Land- und Forstwirtschaft einschließlich der Wertschöpfungskette

„Stärkung der landwirtschaftlichen Urproduktion in der Lebensmittelwertschöpfungskette“: Symposium über die Herausforderungen der landwirtschaftlichen Primärerzeugung und der Vermarktungsorganisationen. 1. Halbjahr

Finanzinstrumente der LE 14-20 neu denken: Expertinnen- und Expertenforum zur Vorstellung von Finanzinstrumenten aus dem In- und Ausland, die bereits in der Ländlichen Entwicklung zur Anwendung kommen. Erfahrungsaustausch zu Maßnahmen, welche in Österreich etabliert werden könnten. 1. Halbjahr

Risikomanagement in der Land-und Forstwirtschaft: Vorstellung von Risikomanagementtools für die Land- und Forstwirtschaft und Analyse der bisherigen Erfahrungen in Österreich. 1. Halbjahr

Informations-und Vernetzungsforum innovative Bildungsprojekte: Austausch und Vernetzung zur Weiterentwicklung von Bildungsprojekten und Entwicklung von Impulsen für neue Projekte. 
1. Halbjahr

Innovations- und Vernetzungsforum biologische Landwirtschaft: Impulse für neues Innovationspotenzial im Bereich von Bioprodukten für die Wertschöpfung in Österreich.
2. Halbjahr

Neue Formen der Landwirtschaft: Konferenz zur Information und Diskussion neuer Wege und innovativer Ideen in der Landwirtschaft. 
2. Halbjahr

Rolle der Bioenergie im „Winterpaket“ der EU – Auswirkungen auf Fördersysteme energetischer Biomassenutzung: Bedeutung der Bioenergie entlang der Wertschöpfungskette, nächste Umsetzungsschritte, Auswirkungen auf die Fördersysteme.
2. Halbjahr

Tierwohl Rinderhaltung: Konferenz zur Bewusstseinsbildung und zum Austausch einer breiten Zielgruppe entlang der Wertschöpfungskette, um gegenseitiges Verständnis zu fördern. 2. Halbjahr

Symposium: „Nachhaltige Waldbewirtschaftung: Multifunktionalität vs. Segregation“: Positivbeispiele für Naturschutz im Wald, Finanzierung von Waldökologiemaßnahmen sowie Kommunikation nachhaltiger Waldbewirtschaftung. In Zusammenarbeit mit dem Umweltdachverband organisiert. 2. Halbjahr