Jahresarbeitsprogramm 2019

Basisdienstleistungen, LEADER und Regionalentwicklung


Fachbereich Basisdienstleitungen, LEADER und Regionalentwicklung

Praxisworkshop: Vergaberecht neu.
In diesem Workshop sollen umfassende Informationen über das neue Vergaberecht eingespielt und diskutiert werden. 2. April 2019, Wien

Gender Mainstreaming-Schulungen für Förderabwicklerinnen und -abwickler und Umsetzerinnen und Umsetzer
Der Fokus der Schulung soll auf Diversität, grundlegende Fragen der Gleichstellung sowie auf die Bewertung von Projekten und den damit verbundenen möglichen Nutzen für die ländliche Entwicklung gelegt werden. Es werden 3 Workshops in 3 unterschiedlichen Bundesländern, an denen jeweils Vertreterinnen und Vertreter der benachbarten Bundesländer teilnehmen, durchgeführt.
25. April 2019, St. Pölten (NÖ, OÖ, Wien), 
30. April 2019, Klagenfurt (Kärnten, Steiermark, Burgenland)
2. Mai 2019, Innsbruck (Tirol, Vorarlberg, Salzburg)

Gender-Mainstreaming-Schulung für die leitende Ebene der LE-Programmumsetzung
In diesem eintägigen Workshop soll es insbesondere um die Verankerung der Gender-Mainstreaming-Perspektive bzw. von Gleichstellungsorientierung in der Strategieentwicklung gehen. April/Mai 2019, Wien

Workshop: Genossenschaften: Eine Organisationsform für nachhaltige Regionalentwicklung? Die Rechtsform einer LAG oder eines Projektträgers hat Folgen in den Bereichen Besteuerung, Handlungsmöglichkeiten und Verantwortung von Geschäftsführung und Führungsebene. Im Rahmen dieses Workshops sollen die Vor- und Nachteile, die Chancen und Risiken unterschiedlicher Rechtsformen für LAGs und regionale Entwicklungsorganisationen sowie für Projektträgerinnen und Projektträger vorgestellt und diskutiert werden. 14. Mai 2019, Ansfelden

LEADER-Jahrestagung: „Regionale Maßnahmen und Strategien für Klimaschutz.“ 19. Juni 2019, Ort: St. Lambrecht, Holzwelt Murau

Treffen der Begleitgruppe LEADER und Basisdienstleistungen, 18. Juni 2019
Ort: St. Lambrecht, Holzwelt Murau

Fachveranstaltung Masterplan ländlicher Raum. Der im Jahr 2017 durch das damalige BMLFUW erarbeitete Masterplan für den ländlichen Raum umfasst 20 Umsetzungsschwerpunkte. Das erste 2019 zu bearbeitende Thema wird „die regionale Handlungsebene stärken“ sein, das die Schwerpunkte 2 (Gemeindekooperationen) und 18 (regionale Strategien) des Masterplans adressiert. Juni oder September 2019, Ort: noch offen

LINC: Europäische LEADER-Konferenz. LINC 2019 wird in Estland stattfinden und umfasst wie üblich folgende Formate: Workshops/Exkursionen zu Themen einer innovativen ländlichen Entwicklung, Sportbewerbe, europäisches Buffet mit Spezialitäten der teilnehmenden Regionen. Ein Spezifikum von LINC ist auch, dass daran nicht nur LAG-Managerinnen und Manager teilnehmen, sondern auch Vorstandsmitglieder und Projektträgerinnen und Projektträger.
10. -13. September 2019, Pärnu, Estland
 
Internationale LEADER-Exkursion. Die internationale LEADER-Exkursion 2019 wird von der „Deutschen Vernetzungsstelle ländliche Räume“ (DVS) konzipiert und organisiert. Ziel der Exkursion ist es, neben dem Erfahrungsaustausch mit innovativen Projektträgerinnen und Projektträgern vor allem auch die Vernetzung der LEADER-Akteurinnen und Akteuren im deutschsprachigen Raum zu fördern und mögliche transnationale Projekte anzubahnen. 
30. September – 2. Oktober 2019, Ort: LEADER-Regionen in Deutschland

Workshop: LEADER erfolgreich kommunizieren und verankern – Kommunikations- und Stakeholderinnen und Stakeholder-Management. Das Thema „Kommunikations- & Stakeholderinnen und Stakeholder- Management“ soll im Rahmen eines eintägigen Workshops mit erfahrenen Expertinnen und Experten bearbeitet werden. Dabei sollen sowohl methodisches Know-how als auch Praxiswissen vermittelt werden. 
Oktober/November 2019, Ort: noch offen

Workshop: Ländliche Entwicklung in der Region. Das Programm für Ländliche Entwicklung ist strategisch mit sechs Prioritäten und einer großen Zahl von Maßnahmen und Submaßnahmen überaus breit aufgestellt. Mit der Veranstaltung unter dem Arbeitstitel „LE in der Region“ soll die Wirkung des Programms in ausgewählten Arbeitsbereichen (jedenfalls auch Klimawandel im Sinne des Jahresschwerpunkts) in der Veranstaltungsregion dargestellt werden. 
Zeit: 2. Halbjahr 2019, Ort: noch offen

Diversität in Gremien:  Impulsworkshops in ausgewählten bzw. interessierten LEADER-Regionen. Die Vernetzungsstelle wird im Jahr 2019 fünf (halbtägige) Impulsworkshops in interessierten Regionen mit 800 Euro netto für eine Diversitäts-Expertin (Edith Zitz) unterstützen. Dafür wird es eine Ausschreibung an alle österreichischen LEADER-Regionen geben, die sich dann bei der Vernetzungsstelle für einen Impulsworkshop bewerben können.
Zeit: nach Vereinbarung

Rufseminare: Finanzierung eines Experten/einer Expertin für selbstorganisierte eintägige Workshops von LAGs, die gemeinsam an einem für alle beteiligten LAGs wichtigen Thema arbeiten wollen; Unterstützung bei der Suche an interessierten LAGs. Ganzjährig