„Das Landleben. Geschichte und Zukunft einer gefährdeten Lebensform“

Themenbereich
Land & Forst
Leader & Regionen
Umwelt & Klima
Innovation

16.03.2020

Gibt es heute noch ein Leben auf dem Land, das nicht städtisch geprägt ist? Und brauchen wir in der modernen Welt überhaupt ein Landleben? Oder ist es nur noch ein romantisches Relikt aus vergangenen Zeiten?

Wer das Landleben verstehen will, muss Landwirtschaft, bäuerliche Kulturlandschaften, Dorfleben, Traditionen sowie die engen Verflechtungen zwischen ihnen kennen, meint der Geograph und Alpenforscher Werner Bätzing. Da das Land stets in einem engen Austausch mit der Stadt steht, muss man auch verstehen, welche Auswirkungen die industrielle Revolution, die Entdeckung des Landes als „schöner Landschaft“, der wirtschaftliche und demographische Wandel, die Entstehung der Konsumgesellschaft und das Erstarken des Neoliberalismus auf das Landleben haben.

2020, 302 Seiten, mit 27 Abbildungen, Hardcover € 26,80.
Verlag C.H.Beck