Netzwerk Zukunftsraum Land / Umweltdachverband
Netzwerk Zukunftsraum Land / Umweltdachverband

Rückblick: Regionales Fachseminar zur ÖPUL-Maßnahme UBB auf Ackerflächen

Themenbereich
Umwelt & Klima

03.06.2016

Am 19. Mai fand in der Bezirksbauernkammer von Baden und Mödling das Seminar „Richtig beackert? Regionales Fachseminar zur ÖPUL-Maßnahme UBB auf Ackerflächen" statt. Im Rahmen dieses Seminars wurden Herausforderungen und Probleme der Umsetzung der ÖPUL-Maßnahme „Umweltgerechte und biodiversitätsfördernde Bewirtschaftung“ (UBB) analysiert.

Den Auftakt zur Veranstaltung machte eine rund dreistündige Exkursion, im Zuge derer die SeminarteilnehmerInnen Biodiversitätsflächen in Traiskirchen, die im Rahmen der UBB-Maßnahme vom Landwirt Rudolf Schmidt angelegt wurden, besuchten. Vor Ort wurden unterschiedliche Varianten der Anlage solcher Flächen besichtigt und die damit verbundenen Bewirtschaftungsmaßnahmen sowie der Nutzen für die biologische Vielfalt besprochen.

Anschließend präsentierte Johann Sperber (BBK Baden und Mödling) ein Projekt, bei welchem im Jahr 2014 in Kooperation mit der Jägerschaft Biodiversitätsflächen in Wienerherberg angelegt wurden (siehe Dokument und Präsentation dazu).

Lukas Weber-Hajszan (BMLFUW) lieferte einen Überblick über das neue LE Programm und das neue ÖPUL. Insbesondere konzentrierte sich Weber-Hajszan in seinem Referat auf Neuerungen und wesentliche Herausforderungen der ÖPUL UBB-Maßnahme.

Abschließend diskutierten die 46 Teilnehmerinnen und Teilnehmer über die wesentlichen Faktoren für eine gelungene Umsetzung der ÖPUL-Maßnahme sowie damit verbundene Anforderungen und Verpflichtungen. Schwerpunkt der Diskussion war die Anlage der Biodiversitätsflächen. Im Rahmen von Arbeitsgruppen sowie im Plenum wurden folgende drei Themenfelder gemeinsam bearbeitet:

  • Bildungsverpflichtung der UBB Maßnahme
  • Ausrichtung und Vernetzung der Biodiversitätsflächen
  • Nutzung der Biodiversitätsflächen

Die Präsentationen sowie das Protokoll des Seminars finden Sie unter "Downloads".