DEUTSCH | ENGLISH
  • zur Ergebnisliste
    Erweiterte Suche LE 14–20
    nach Maßnahmen Vorhabensarten

    Modernisierung und Erweiterung der bestehenden Abfüllanlage

    Themenbereich
    Land- und Forstwirtschaft inkl. Wertschöpfungskette

    Untergliederung
    Landwirtschaft
    Wertschöpfung
    Kurze Versorgungsketten
    Direktvermarktung

    Projektregion
    Steiermark

    LE-Periode
    LE 14–20

    Projektlaufzeit
    07.04.2015-30.06.2016

    Projektkosten gesamt
    EUR 375.609,59

    Fördersumme aus LE 14-20
    EUR 60.097,53

    Massnahme
    Investitionen in materielle Vermögenswerte

    Teilmassnahme
    4.2 Förderung für Investitionen in die Verarbeitung, Vermarktung und/oder Entwicklung von landwirtschaftlichen Erzeugnissen

    Vorhabensart
    4.2.1. Verarbeitung, Vermarktung und Entwicklung landwirtschaftlicher Erzeugnisse

    Projektträger
    Kögerlhof Betriebs GmbH

    Kurzbeschreibung

    • Kernstück ist die Anschaffung eines neuen Abfüll-Monoblocks, in dem die zugeführten Flaschen sterilisiert, trockengeblasen, abgefüllt und verschlossen werden.
    • Weitere Investitionen betreffen die Druckluftanlage, eine Sterilfiltrationsanlage und eine CIP-Reinigung.
    • Erhöhung der Abfüllleistung auf 1.700 l/h bei Cider und 2.700 l/h bei stillen Getränken.

     



    Ausgangssituation

    • Im Unternehmen besteht ein gravierender Kapazitätsengpass; im letzten Jahr konnten nicht mehr alle Lohnproduktionswünsche angenommen werden.
    • Mit der neuen Anlage können alkoholfreie Getränke mit Kohlensäure ohne Konservierungsstoffe sowie Bio-Cider erzeugt werden.
    • Die Abfüllkapazitäten können mit der neuen Anlage fast verdoppelt werden.
    • Der Bio-Anteil soll bei Bio-Cider von 10% auf 30% erhöht werden.

     



    Ziele und Zielgruppen

    • Durch sterile Abfüllung und einen normierten Füllstand verbessert sich die Hygiene und auch die Produktqualität.
    • Es ist nur mehr eine Anlage für alle Getränke erforderlich. Dadurch erhöht sich die Abfülleistung.
    • Weitere Obstbauern können die Lohnpressung bzw. -abfüllung in Anspruch nehmen.
    • Dadurch generieren die Obstbauern eine höhere Wertschöpfung gegenüber dem reinen Tafelobstverkauf. 

     



    Projektumsetzung und Maßnahmen

    • Die Abfüllanlage kommt bei der Fa. Kögerlhof erstmals in Österreich zum Einsatz.
    • Die Kapazitäten für die Lohnpressung werden erhöht, da nicht zuletzt durch den niedrigen Preis für Tafelobst die Obstbauern nach zusätzlichen Einnahmemöglichkeiten suchen.


    Ergebnisse und Wirkungen

    • Die neue Anlage arbeitet wesentlich energieeffizienter. Die Wärme- und Kälteenergie stammt ausschließlich aus erneuerbaren Energieträgern (Biomasse-Heizung, Solaranlage, Absorptionskälteanlage).
    • Durch die automatisierten Reinigungsvorgänge sinkt der Trinkwasserbedarf um ca. 20%, der Gesamtwasserverbrauch um 10%.
    • Im Gegensatz zu den Altanlagen wird die Reinigungs- und Desinfektionslauge rückgeführt und mehrfach verwendet.
    • Seit 3 Jahren wird Cider unter der Marke "Goldkehlchen" als Premium-Getränk vermarktet. 
    •  Zusätzliche Einnahmequelle für Obstbauern durch Pressobstverkauf und die Lohnpressung bzw. -abfüllung.