pixabay
pixabay

14. Oktober 2020, 14:00–15:30

Farminar: Wald und Wild

Themenbereich
Land & Forst

Ziel der Veranstaltung

Wälder sind massiv vom Klimawandel betroffen. Lange Hitzeperioden und fehlender Niederschlag führen zu weitreichenden Problemen und machen die Wälder für Schaderreger jeglicher Art angreifbar, da den Bäumen die Kraft zur Abwehr fehlt. Daher ist für die Zukunft eine klimafitte Waldbewirtschaftung mit geeigneten Baumarten, die sich auf den Klimawandel besser einstellen können, essentiell. Das aktuelle Wildeinflussmonitoring zeigt, dass nahezu österreichweit ein Problem mit zu hohen Wildständen besteht und vor allem jene Baumarten, welche mit den künftigen Bedingungen am ehesten zurechtkommen werden, am meisten vom Verbiss betroffen sind.


Ausgehend von dieser Problemstellung verfolgte das Farminar folgende Ziele:

  • Waldbesitzerinnen und Waldbesitzern sollen der Wildeinfluss und dessen Folgen, insbesondere im Zusammenhang mit einer klimafitten Waldbewirtschaftung, bewusst gemacht werden. Es soll erklärt werden, was grundsätzlich unter Wildeinfluss zu verstehen ist und ab wann man von einem Wildschaden sprechen kann.
  • Es sollen Maßnahmen aufgezeigt werden, welche die Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer aktiv setzen können, um den Wildeinfluss auf die gewünschten Haupt- und Mischbaumarten zu reduzieren.
  • Darüber hinaus soll auch auf die Inhalte und Ziele der „Mariazeller Erklärung“ eingegangen werden, um die darin vereinbarten Ziele zur Schaffung ausgeglichener wald- und wildökologische Verhältnisse auch mit der Jagdwirtschaft diskutieren zu können.


Das Programm finden Sie im Download Bereich.


Ort der Veranstaltung

Zoom Online-Farminar

Veranstalter

Netzwerk Zukunftsraum Land, Forstliche Ausbildungsstätte Pichl