9. November 2021, 09:00–13:30

Grüne, innovative Wertschöpfungsketten der Zukunft: Bauen und Sanieren in ländlichen Räumen

Themenbereich
Innovation

Ziel der Veranstaltung

Im Rahmen der Veranstaltung werden neue Möglichkeiten der nachhaltigen Wertschöpfung im Bereich des Bauens und Sanierens in ländlichen Räumen diskutiert. Konkret wird auf neue gesellschaftliche Bedürfnisse eingegangen, es werden sektor- und branchenübergreifende Wachstumspotenziale aufgezeigt und neue Märkte für regionale Wertschöpfung erkundet.

Im „Green Deal“ der EU-Kommission wird festgehalten, dass Wirtschaftswachstum bei gleichzeitig gesteigerter Ressourceneffizienz beziehungsweise Ressourcenschonung erreicht werden soll. Doch eine Umstellung auf klimaneutrales und kreislauforientiertes Wirtschaften verlangt einen langfristigen, begleitenden Prozess und eine Verhaltensänderung in Wirtschaft und Gesellschaft.

Einen wesentlichen Beitrag hierzu können neue Geschäftsmodelle, Kooperationen und die Einbindung von Kundinnen und Kunden in Bau- und Sanierungsprojekte leisten. In Zukunft werden neue nachhaltige Materialien und Materialkreisläufe, Nutzungskonzepte und Sanierungsprojekte an Bedeutung gewinnen und grüne, innovative Wertschöpfungsketten ermöglichen.


Die Veranstaltung ist die letzte der dreiteiligen Veranstaltungsreihe zu „Grünen, innovativen Wertschöpfungsketten der Zukunft“.

 
Bitte melden Sie sich bereits jetzt an. Eine Anmeldung ist bis 2. November möglich.


Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Ort der Veranstaltung

Zoom - Online Veranstaltung

Veranstalter

Netzwerk Zukunftsraum Land