DEUTSCH | ENGLISH

7.– 8. Mai 2019

Boden im (Klima-)Wandel

Böden erhalten, schützen und richtig nützen

Themenbereich
Land & Forst
Umwelt & Klima

Ziel der Veranstaltung

Im Fokus des im Frühjahr 2019 stattfindenden Bodenforums stehen Herausforderungen für den Bodenschutz vor dem Hintergrund klimatischer und nutzungsbedingter Veränderungen unserer Böden. Dies umfasst sowohl den Produktivitätsverlust von Böden und notwendige Anpassungsmaßnahmen als auch die Inanspruchnahme von Böden durch andere Nutzungen wie Augleichsflächen oder Verbauung.

Einen wesentlichen Beitrag zum Thema liefert das Projekt BEAT, bei dem die Produktivität und das Ertragspotential der österreichischen Böden untersucht wurde. Somit ist nun eine Kennzeichnung schützenswerter Flächen in Österreich möglich. Die im Projekt ASOC erarbeitete flächendeckende Darstellung von Kohlenstoffgehalten sowie Kohlenstoffvorräten liefert auch Informationen zur Resilienz der Böden gegenüber Veränderungen durch den Klimawandel für Österreich.

Weiters soll die Einrichtung einer Austauschplattform „Bodenverbrauch“ als ein Ergebnis des Bodenforums im Frühjahr 2018 zum Thema „Maßnahmen zur Implementierung des Bodenschutzes in der Raumplanung“ weiter diskutiert werden. Die Plattform kann durch regelmäßige Treffen die zuständigen Expertinnen und Experten einbinden, ein Format zur gemeinsamen Strategiefindung sowie zum Austausch bieten und damit gemeinsame Bemühungen stärken.

Das Frühjahrstrreffen 2019 des Bodenforums Österreich bietet eine Exkursion sowie auch die bewährte Inforunde zum Austausch für die Expertinnen und Experten.

Ort der Veranstaltung

Besucherzentrum Nationalpark Neusiedlersee

Veranstalter

Bodenforum Österreich, das Netzwerk Zukunftsraum Land, das Umweltbundesamt und die Österreichische Bodenkundliche Gesellschaft