iStock
iStock

5. Mai 2021, 09:00–12:30

Regionale Lebensmittel - Wertschöpfungsketten schaffen Mehrwert

Themenbereich
Land & Forst
Umwelt & Klima

Ziel der Veranstaltung

Eine effektive und umfassend wirksame Möglichkeit zur Erreichung der Ziele des „Green Deals“ und der „Farm to Fork“-Strategie im Speziellen ist die Aufwertung und Ausweitung regionaler Wertschöpfungsketten in der Land- und Forstwirtschaft und den vor- und nachgelagerten Wirtschaftsbereichen, denn durch die Erhöhung der Nachfrage nach inländischen regionalen Lebensmitteln können in wesentlichem Umfang Wertschöpfung und Arbeitsplätze geschaffen sowie Lebensqualität im ländlichen Raum gesichert werden.

Konsumentinnen und Konsumenten äußern zunehmend den Wunsch, über die Herkunft der Nahrungsmittel besser Bescheid zu wissen. Ziel der Veranstaltung ist es, über den Mehrwert der regionalen Wertschöpfungsketten in der Landwirtschaft zu informieren und damit einen Beitrag zur Änderung des Kaufverhaltens der Konsumentinnen und Konsumenten hin zu einem verstärkten Erwerb regionaler Produkte zu leisten.

Im Rahmen dieser Veranstaltung wurde ein Überblick über aktuelle Studien und Forschungsergebnisse zum Thema Mehrwert regionaler Wertschöpfungsketten in der Landwirtschaft gegeben. Darüber hinaus wurden Best Practice -Beispiele und Erfahrungen aus der Praxis vorgestellt und darauf aufbauend gemeinsam mit den Multiplikatorinnen und Multiplikatoren Erfolgskriterien für die Kommunikation dieses Mehrwertes an die Konsumentinnen und Konsumenten erarbeitet.




Ort der Veranstaltung

Zoom Online Meeting

Veranstalter

Netzwerk Zukunftsraum Land